Zwillinge: Warum gibt es immer häufiger Mehrlingsgeburten?

- Die beste Freundin, die Kollegin, die Cousine - Plötzlich scheint jeder Zwillinge zu bekommen. Aber woran liegt das? Ist die Wahrscheinlichkeit von Zwillingsschwangerschaften wirklich gestiegen oder kommt uns das nur so vor?

Ist es heute wirklich wahrscheinlicher Zwillinge zu bekommen als früher?

Ist es heute wirklich wahrscheinlicher Zwillinge zu bekommen als früher?

Häufigkeit Zwillinge

Solltet auch ihr das Gefühl haben, dass immer mehr Zwillinge geboren werden, euer Gefühl täuscht euch nicht! Denn die Anzahl steigt Jahr für Jahr stetig an. So waren laut Statista.com 2012 von 1.000 Geborenen 35,5 Mehrlingskinder, 2000 waren es 31,6 von 1.000 und 1980 waren es sogar nur 18,7 von 1.000. Auch "Centers for Disease Control and Prevention" kann diese Entwicklung bestätigen. 2014 waren in den USA unter 1.000 Neugeborenen 33,9 Zwillinge, 2013 waren es 33,7 von 1.000 und 1980 waren es 18,9 von 1.000.

Wie bekommt man Zwillinge?

Doch woran liegt es denn nun, dass heute immer mehr Frauen Zwillinge bekommen? Zum einen steigt die Zahl der künstlichen Befruchtungen wie z.B. IVF (In-Vitro-Fertilisation) immer mehr an. Da hierbei gleich mehrere befruchtete Eizellen eingesetzt werden, kommt es natürlich auch häufiger zu Mehrlingsschwangerschaften. Aber es gibt auch noch einen weiteren Grund: Frauen werden immer später schwanger. Und umso älter wir sind, umso häufiger haben wir gleich zwei Eisprünge pro Zyklus und umso häufiger bekommen wir dann auch gleich Zwillinge!