Laut Wissenschaftlern ist das der beste Tanzstil für die Disco

- Neues aus der Rubrik "unnütze Studien“: britische Forscher haben ermittelt, welcher Tanzstil euch im Club zur echten Dancing Queen macht und von anderen Partygängern als besonders attraktiv empfunden wird. Uns ist es zwar eigentlich egal, wie wir beim Tanzen auf andere wirken, aber die Ergebnisse dieser eigenartigen Studie möchten wir euch natürlich trotzdem nicht vorenthalten.

Frauen in der Disko

Wie tanzt man als Frau in der Disco? Eine Antwort darauf will eine britische Studie kennen!

Wie tanzt man im Club als Frau, um dabei besonders gut anzukommen? Diese (wie wir finden überflüssige) Frage haben sich britische Forscher der Northumbria Universität in Newcastle upon Tyne gestellt. So haben die Wissenschaftler für eine Studie mithilfe einer Motion Capture Software die Tanzbewegungen von 39 Frauen aufgenommen. Mit den dadurch erhobenen Daten wurden von den Forschern dann 15-sekündige Videos mit computeranimierten Avataren erstellt, die 200 Befragten zur Bewertung gezeigt wurden (darunter 143 Frauen und 57 Männer).

Wie tanzt man im Club als Frau?

Das Ergebnis? Am besten bewertet wurde ein eher ungehemmter Tanzstil, der nach Spaß und Sorglosigkeit aussieht. Eine echte Dancing Queen dominiert also die Tanzfläche, indem sie ihre Hüften schwingt, die Oberschenkel kreist und beide Arme beim Tanzen einsetzt und dabei keine Angst davor hat, sich auch mal zum Affen zu machen. Das hört sich ja ganz so an, als ob das Geheimnis hinter einem "guten“ Tanzstil einfach Selbstbewusstsein ist. Das sieht dann so aus:

Zum Vergleich, der am schlechtesten bewertete Tanzstil wirkt viel gehemmter, als ob sich die Tänzerin Gedanken darüber macht, wie sie  dabei aussieht:

Die Gegenüberstellung der beiden Avatare zeigt, dass der zweite Avatar viel unnahbarer aussieht und auch so wirkt, als ob er sich gerade nicht wohlfühlt. Gerade deswegen glauben wir auch, dass es beim Erfolg auf der Tanzfläche eigentlich viel mehr auf Körpersprache und Selbstbewusstsein ankommt, als auf den "richtigen“ Tanzstil.

Das sehen auch die britischen Forscher so: "Wie man sich bewegt, hängt eng mit der Gesundheit, dem Hormonhaushalt, der Persönlichkeit und möglicherweise auch der Intelligenz und Kreativität einer Person zusammen. Man beobachtet jemanden dabei, wie er sich bewegt und kann dadurch viele Schlüsse über diese Person ziehen“, erklärt der Autor der Studie, Dr. Nick Neave gegenüber The Guardian.

Darauf kommt es beim Tanzen in der Disco an

Und was lernen wir daraus? Wenn ihr auf der Tanzfläche auf einen Flirt hofft oder vielleicht sogar versuchen möchtet, jemanden kennenzulernen, dann seid selbstbewusst und habt Spaß. Dann sollte es auch eigentlich egal sein, ob ihr die "richtigen“ Dance Moves draufhabt. Ohnehin ist euch so ein lustiger Abend mit euren Freunden garantiert, was doch eigentlich die Hauptsache ist.

Für eure Partynacht: Partyfrisuren für alle Längen

In diesem Alter ist man zu alt für den Club

Tequila ist der gesündeste Alkohol der Welt