Wie finde ich den Richtigen? Diese Studie hat die Antwort!

- Die uralte Frage nach der großen Liebe hat nun eine wissenschaftliche Antwort bekommen: Einfach mal ordentlich am potenziellen Partner schnüffeln - fertig. Da können leider all die Fragenkataloge bei diversen Partnerbörsen nicht mithalten, es ist das olfaktorische Unterbewusstsein, das uns beim Suchen und Finden der großen Liebe lenkt. Das gilt allerdings nur für Frauen, die nicht hormonell verhüten. Die Damen, die die Pille nehmen, neigen bei der Partnerwahl leider schnell zu hormonellen Fehlentscheidungen...

Liebespaar

Wie man den richtigen Partner findet? Wenn man sich gegenseitig "gut riechen kann", sind die Voraussetzungen für ein langes Liebesglück und gesunde Kinder schonmal ganz gut - vereinfacht gesprochen

Eine neue Studie der TU-Dresden belegt nun, dass bei der Partnerwahl die Nase eine wichtige Rolle spielt. Das so genannte HLA-System, ein Teil unseres menschlichen Immunsystems, hat auch Auswirkungen auf unseren eigenen Körpergeruch. Aus evolutionsbiologischer Sicht macht es Sinn, sich einen Partner zu suchen, dessen HLA-System völlig unterschiedlich zum eigenen ist - um ein besonders robustes Immunsystem im Nachwuchs zu kreieren. Tatsächlich gibt es bereits Studien, die zeigen, dass Paare, deren HLA-Antigene viele Übereinstimmungen zeigen, häufiger Fehlgeburten zu erleiden haben.

Diese Biomoleküle im Duft eines Menschen sind mit bloßer Nase nicht wahrnehmbar - in Blutuntersuchungen allerdings lassen sich die Unterschiede im Immunsystem erfassen. Das Ergebnis der Forschungsarbeit von Jana Kromer an der Medizinischen Fakultät Carl Gustav Carus, TU Dresden: Paare, deren Immunsystem sich deutlich voneinander unterscheidet, waren sexuell zufriedener und fanden den Körpergeruch des anderen meist auch sehr angenehm.

Hormonelle Fehlentscheidung durch die Pille?

Nimmt eine Frau allerdings die Pille, so ändert sich offensichtlich auch ihr Geruchsempfinden - diese Frauen wählen nicht unbedingt einen Partner mit unterschiedlichem HLA-System. Wir empfehlen allerdings, den Satz "Du warst doch nur eine hormonelle Fehlentscheidung!" nicht in Streitsituationen einzusetzen...