Wann beginnt Fremdgehen?

- Verführerische Blicke, knutschen oder erst Geschlechtsverkehr? Wann fängt Fremdgehen an, und was können die meisten noch verzeihen? Eine neue Parship-Studie zeigt: Deutsche gehen mit dem Thema Treue ziemlich gelassen um. Fast die Hälfte der Fremdknutscher kommt sogar relativ ungeschoren davon und der Partner trennt sich nicht.

junges Paar

Eine neue Studie zeigt: Deutsche gehen mit dem Thema Treue ziemlich gelassen um.

Fremdknutschen ist für die meisten kein Trennungsgrund

Verführerische Blicke sind für die meisten Deutschen noch kein Fremdgehen: 78 Prozent sehen das ganz gelassen und auch Pornos anschauen (74 Prozent) oder eng umschlungen tanzen (53 Prozent) werden meist noch nicht als Treueverstoß gewertet. Das zeigt eine aktuelle, bevölkerungsrepräsentative Umfrage der Online-Partnervermittlung Parship unter rund 1.000 Bundesbürgern. Beim Thema Fremdknutschen wird's allerdings schon eindeutiger: Für 43 Prozent der Deutschen ist es eindeutig Fremdgehen, aber noch kein Grund die Beziehung zu beenden. Heftiges Flirten, inklusive Schäkern und Berührungen zählt für 42 Prozent als fremdgehen, wird aber ebenso vergeben. Weitere 40 Prozent würden sogar heimliche Treffen des Partners mit anderen Frauen oder Männern verzeihen, obwohl sie es eindeutig als Betrug ansehen. Das gilt allerdings nur, wenn es dabei nicht zu körperlichem Kontakt gekommen ist.

Studie: Wer einmal fremdgegangen ist, geht wieder fremd

Was der Volksmund schon lange sagt, ist jetzt auch wissenschaftlich bewiesen: Wer einmal fremdgegangen ist, tut es immer wieder! Zumindest mit einer sehr viel höheren Wahrscheinlichkeit als Menschen, die ihren Partnern immer treu waren. Eine Langzeitstudie zum Thema Seitensprung will nun genau das herausgefunden haben.
Was der Volksmund schon lange sagt, ist jetzt auch wissenschaftlich belegt!
Artikel lesen

Affären, Bordellbesuche oder One-Night-Stands sind No-Gos

Langfristige Affären oder parallele Partnerschaften sind für 88 Prozent der Deutschen ein Trennungsgrund. Auch Bordellbesuche (67 Prozent) oder One-Night-Stands (64 Prozents) würde der Großteil nicht verzeihen und sich deshalb trennen. Trennungsgrund hin oder her: 24 Prozent der Befragten geben zu, trotz Partnerschaft, einmalig Sex mit einer anderen Person gehabt zu haben. Weitere 13 Prozent gestehen eine Affäre, mehr als jeder Fünfte (12 Prozent) sogar, parallel eine heimliche Beziehung geführt zu haben.Insgesamt sind Frauen strenger, aber gnädiger: Sie sehen häufiger gewisse Verhaltensweisen als Fremdgehen an, verzeihen aber auch eher als Männer.

Auch interessant: Wer sind die größten Seitenspringer?

Das Ranking im Überblick

Unabhängig davon, ob Sie sich gerade in einer Partnerschaft befinden: Was zählt für Sie persönlich bei Ihrem Partner als „Fremdgehen“?

Zählt für mich nicht als Fremdgehen

-        Blickkontakt / anderen hinterher schauen: 78 %

-        Flirten (Gespräche, Schäkern, Berührungen): 44 %

-        Eng Tanzen mit einer anderen Frau / anderem Mann: 53 %

-        Heimliche Treffen mit anderer Frau / anderem Mann (ohne, dass es explizit zu körperlichen / sexuellen Kontakten kommt): 19 %

-        Beim Sex mit dem / der Partner(in) an andere Frauen / Männer denken: 51 %

-        Pornos ansehen: 74 %

-        Eine(n) Andere(n) küssen: 19 %

-        Besuch einer Erotik-Bar / Strip-Show: 53 %

-        Anrufe bei einer Telefonsex-Hotline: 34 %

-        Einmaliger Sex / One-Night-Stand: 4 %

-        Bordell-Besuche bzw. Service eines Callboys / -girls: 9 %

-        Anmelden bei einem Seitensprung-Portal / -Service: 13 %

-        Um ein Treffen zu vereinbaren: Anmelden bei einem Flirt- / Dating-Portal oder einer –App: 14 %

-        Zur Selbstbestätigung, ohne die Absicht, sich zu treffen: Anmelden bei einem Flirt- / Dating-Portal oder einer –App: 33 %

-        Längerfristige, sexuelle Affären: 3 %

-        Eine / mehrere weitere Partnerschaft(en) parallel: 4 %

-        Kontakt mit dem/r Ex-Partner/ in: 53 %

 

Zählt für mich eindeutig als Fremdgehen, kann ich aber verzeihen

-        Blickkontakt / anderen hinterher schauen: 18 %

-        Flirten (Gespräche, Schäkern, Berührungen): 42 %

-        Eng Tanzen mit einer anderen Frau / anderem Mann: 34 %

-        Heimliche Treffen mit anderer Frau / anderem Mann (ohne, dass es explizit zu körperlichen / sexuellen Kontakten kommt): 40 %

-        Beim Sex mit dem / der Partner(in) an andere Frauen / Männer denken: 30 %

-        Pornos ansehen: 19 %

-        Eine(n) Andere(n) küssen: 43 %

-        Besuch einer Erotik-Bar / Strip-Show: 28 %

-        Anrufe bei einer Telefonsex-Hotline: 39 %

-        Einmaliger Sex / One-Night-Stand: 32 %

-        Bordell-Besuche bzw. Service eines Callboys / -girls: 24 %

-        Anmelden bei einem Seitensprung-Portal / -Service: 30 %

-        Um ein Treffen zu vereinbaren: Anmelden bei einem Flirt- / Dating-Portal oder einer –App: 36 %

-        Zur Selbstbestätigung, ohne die Absicht, sich zu treffen: Anmelden bei einem Flirt- / Dating-Portal oder einer –App: 42 %

-        Längerfristige, sexuelle Affären: 9 %

-        Eine / mehrere weitere Partnerschaft(en) parallel: 8 %

-        Kontakt mit dem/r Ex-Partner/ in: 28 %

 

Zählt für mich eindeutig als Fremdgehen und wäre für mich ein Trennungsgrund

-        Blickkontakt / anderen hinterher schauen: 4 %

-        Flirten (Gespräche, Schäkern, Berührungen): 14 %

-        Eng Tanzen mit einer anderen Frau / anderem Mann: 13 %

-        Heimliche Treffen mit anderer Frau / anderem Mann (ohne, dass es explizit zu körperlichen / sexuellen Kontakten kommt): 42 %

-        Beim Sex mit dem / der Partner(in) an andere Frauen / Männer denken: 19 %

-        Pornos ansehen: 7 %

-        Eine(n) Andere(n) küssen: 38 %

-        Besuch einer Erotik-Bar / Strip-Show: 20 %

-        Anrufe bei einer Telefonsex-Hotline: 28 %

-        Einmaliger Sex / One-Night-Stand: 64 %

-        Bordell-Besuche bzw. Service eines Callboys / -girls: 67 %

-        Anmelden bei einem Seitensprung-Portal / -Service: 57 %

-        Um ein Treffen zu vereinbaren: Anmelden bei einem Flirt- / Dating-Portal oder einer –App: 51 %

-        Zur Selbstbestätigung, ohne die Absicht, sich zu treffen: Anmelden bei einem Flirt- / Dating-Portal oder einer –App: 25 %

-        Längerfristige, sexuelle Affären: 88 %

-        Eine / mehrere weitere Partnerschaft(en) parallel: 88 %

-        Kontakt mit dem/r Ex-Partner/ in: 18 %

Wir haben mit einem Sexualforscher und einer Paartherapeutin gesprochen und nach den Gründen für Affären und Seitensprüngen gefragt: Affäre - warum geht fast jede(r) Zweite fremd?