Es ist bewiesen – Sex macht uns produktiver bei der Arbeit

- Geschlechtsverkehr sorgt bekanntlich für gute Laune, denn Körper und Geist entspannen sich, negative Gefühle werden reduziert und die Liebenden fühlen sich wohl und miteinander verbunden. Ein weiterer Vorteil von einem guten Sexleben ist die positive Auswirkung auf die Arbeitseinstellung und die allgemeine Produktivität im Job, stellt nun eine Studie fest! Hurra!

Paar kuschelt im Bett

Diese Studie besagt: Noch eine Runde Sex vor der Arbeit und ihr seid doppelt so produktiv! 

Schäferstündchen auf der Arbeit gefällig?

Absolut, denn eine neue Studie stellt einen positiven Zusammenhang zwischen sexuellem Verhalten zu Hause auf die Arbeitszufriedenheit am nächsten Tag und auf das allgemeine Arbeitsengagement fest. Zuerst publiziert im Journal of Management ist die Studie der Oregon State University der Beweis, dass nicht nur Pflanzen oder gemütliche Büros die Effektivität steigern, sondern auch der gute, altbewährte Sex!

Zwei Wochen nahmen 159 verheiratete, Vollzeitangestellte zu drei Zeitpunkten am Tag an der Umfrage teil. Im Fragenbogen wurde nach sexueller Aktivität am Vortag und der aktuellen Laune und Produktivität bei der Arbeit gefragt.
Was die Autoren der Umfrage herausfanden, war ganz einfach: Wer Sex am Vortag hatte, war zu einer hohen Wahrscheinlichkeit am nächsten Tag besser gelaunt und zeigte eine höhere Zufriedenheit und Engagement im Job. Ebenso waren Stressgefühle und Unzufriedenheit auf der Arbeit starke Indikatoren dafür, dass die Person an diesem Tag wohl keinen Sex mehr haben würde.

Die Probanden meinten, am Folgetag vom Geschlechtsverkehr eine höhere Selbstkontrolle und mehr Fokus auf der Arbeit zu spüren, berichtete Co-Autor Keith Leavitt. Die gute Laune kommt wohl davon, dass beim Sex unser Gehirn eine Menge Glückshormon Dopamin und Bindungshormon Oxytocin, auch bekannt als Kuschelhormon, ausschüttet.

Paare, die viel miteinander kuscheln sind glücklicher

kuschelndes Paar
Diese Studie bestätigt, was wir schon immer geahnt haben
Artikel lesen

Noch muss der Zusammenhang zwischen Sex und Verhalten bei der Arbeit auf größerer Basis getestet werden, denn zwei Wochen mit selbstberichtenden Teilnehmern, größtenteils hetero und verheiratet, ist eben kein repräsentatives Ergebnis! Außerdem wüssten wir gerne, wie sich One-Night-Stands oder Masturbation auf unsere Arbeitsmoral auswirken könnten…
Jedenfalls könnte es sehr spannend sein ein Selbstexperiment durchzuführen, um zu schauen, wie ihr am Tag nach Sex auf der Arbeit performt! Wer weiß, vielleicht führt euer Ego- und Arbeitsboost ja zur nächsten Gehaltserhöhung