Die Sexualpartner-Lüge

Eine richtige Überraschung war die Studie nicht und trotzdem konnten wir nicht anders, als sie uns mal genauer anzusehen. Männer und Frauen lügen über die Zahl ihrer vorherigen Sexualpartner. Was das wirklich Unterhaltsame an der Studie ist, das erfahrt ihr hier, ebenso wie die Zahl an der ihr erkennt, dass ihr gerade tatsächlich belogen werdet...

Sexualpartner Lüge

Wenn er sagt, er hätte vor euch mit sieben anderen Frauen geschlafen, dann könnte es durchaus sein, dass er gerade nicht die Wahrheit sagt...

Und? Mit wie vielen hast du schon vor mir geschlafen?

Oft wird diese Frage gar nicht erst gestellt, doch wenn sie im Raum steht, dann neigen Männer und Frauen dazu, die Zahl 7 anzuführen. Das fand das Online-Gesundheits-Portal Online Doctor Superdrug heraus, nachdem 2.180 Menschen in Europa und Nordamerika über ihre sexuelle Vergangenheit befragt wurden. Auch stellte sich heraus, dass Männer lieber aufrunden und Frauen lieber abrunden, wenn es um die ehemaligen Sexualpartner geht. Das war jetzt nicht sooo überraschend, oder?

Ab 15 Partnern wird man abgestempelt

Tatsächlich hängt die Angabe der "Verflossenen" auch mit dem kulturellen Backround zusammen. So ist es für Franzosen in Ordnung, wenn die neue Liebe 16 Partner vor ihnen hatte, wohingegen es in Italien und Holland bereits ab 12 und 11 Vorgänger/innen zum Problem kommt. 

Männer und Frauen lügen

Alle lügen: Männer und Frauen gleichermaßen!

Es gibt auch die Wahrheit

Der Studie zu Folge sind aber auch viele ehrlich und schwindeln nicht gar nicht, wenn es um ehemalige Liebschaften geht. So sagen 67,4% der Frauen und 58,6% der Männer die Wahrheit hinsichtlich ihrer Sexualpartner. Aber muss man überhaupt diese Frage stellen? Dazu hat Match.com eine Erhebung durchgeführt. Das Ergebnis spiegelt nur das wieder, was wir uns schon dachten, 56% der Männer und 48% der Frauen wollen gar nicht wissen, mit wie vielen Menschen ihr Partner geschlafen hat.

"Ich will es aber unbedingt loswerden!"

Wer seiner neuen Liebe trotz all dieser Studien und Erhebungen trotzdem unbedingt die Wahrheit über seine Bettaktivitäten beichten möchte, der sollte das laut Thrillist.com lieber in der Anfangsphase tun. In den ersten vier Monaten bildet sich die Beziehung, wer die richtige Zahl in diesem Zeitraum loswird ist gegenüber dem Partner fair, noch bevor die Partnerschaft richtig, richtig ernst wird.