Sextoy Trends: Das sind die Top 10

The Cone. Der Name muss erst einmal wirken. Ähm, und da soll ich mich draufsetzen? Ja, genau. Aber The Cone ist bei weitem noch nicht das skurrilste Teil, das wir euch hier vorstellen. Denn hättet ihr gedacht, dass es ein Oral Sextoy mit zehn leckenden Zungen gibt? Eben. Von 1.468 Teilnehmern wollte der Lifestyle Online Shop Amorelie wissen, ob sie denn gerne in ihrem Sexleben experimentierten und ob sie auch zu Sextoys greifen würden. Passend dazu gibt's die zehn verrücktesten Sextoy Trends. Lasst euch inspirieren!

Dieses Oral Sextoy von Sqweel kam bei den befragten Damen besonders gut an.

Dieses Oral Sextoy mit zehn rotierenden Zungen verspricht Lust pur!

Bevor ihr euch genauer über die Sextoy Trends informiert, solltet ihr erst einmal Folgendes klären:

Welches Sextoy passt zu mir?

Test erledigt? Dann seid ihr hoffentlich bereit für die Sextoy Trends! Los geht's mit Platz 10 - und hier kommt's gleich doppelt: Der Doppelvibrator Mahana von PicoBong (um 50 Euro) darf innen und außen ran. Wenn es auch mit einem doppelten Orgasmus klappt, sind wir ja schon zufrieden. Und weil es beim Sex natürlich immer schön flutschen soll, passt es geradezu perfekt, dass der Wave Vibrator von Cascade (um 100 Euro) gleich mit integriertem Gleitgelspender daherkommt.

Penisring mit Zählfunktion
Penisring mit Zählfunktion

Liebe Männer, auch ihr seid dran - und jetzt macht mal Butter bei die Fische! Denn mit dem Penisring von Happy Lola (um 8 Euro) könnt ihr uns nix mehr vorgaukeln - schließlich hat der kleine Kerl eine eingebaute Zählfunktion. VerbrauchteKalorien, Anzahl der Stöße, Dauer des Liebesspiels - über all das bekommen wir ab sofort Auskunft. So ist's recht!

Und da ist er auch schon: der Cone Kegel-Vibrator von Conezone (um 80 Euro) auf Platz sieben der verrückten Sextoy Trends. Lasst ihr den Namen immer noch wirken? Brav. Wirken dürfte auch das, was der kegelförmige Cone Vibrator mit uns anstellen soll: Einmal draufgesetzt, sollen wir uns mit ihm in klitorale und vaginale Orgasmus-Höhen schwingen. Beim Sitzen in der U-Bahn, im Wartezimmer, im Büro ... ach, diese Bilder im Kopf ...

Lippenstift als Vibrator

Es wird aber noch verrückter! Denn Mädels, beim Schminken müsst ihr künftig besser genau hinsehen - auch wenn folgendes Teil ja irgendwie auch was mit Lippen zu tun hat: der Vibrating Lipstick von The Screaming 'O' (um 27 Euro). In der gleichen Sextoy Serie gibt's übrigens auch eine vibrierende Mascara (nein, auch mit der kann man sich nicht schminken!) und eine vibrierende Make-up Bürste ...

Eis am Stiel

Jetzt müsst ihr auch noch auf die Kleinsten in eurer Umgebung aufpassen. Denn nichts ist peinlicher, als das eigene Kind oder das von Freunden mit dem iScream Dildo von LovetoLove (um 35 Euro) im Mund zu erwischen! Hat sich dieser verflixte Kerl doch glatt als Eis am Stil getarnt! Sachen gibt's! Und warum nur läuft uns beim Namen "Ed von Schleck" plötzlich ein merkwürdiger Schauer über den Rücken?