Schwanger durch Mayonnaise?

Wir haben ja wirklich schon vieles gehört, doch diese Meldung schießt den Vogel ab: Wie die "Daily Mail" berichtet, soll es in Großbritannien mehreren Frauen gelungen sein, schwanger zu werden - durch Mayonnaise! Wie bitte? Einmal mit Pommes-Rot-Weiß über die Stränge geschlagen und dann klappt's mit dem Kinderwunsch? So einfach ist es natürlich nicht, und schließlich ist unerfüllter Kinderwunsch auch ein ernstes und für die Betroffenen sehr belastendes Thema. Darum haben wir uns dieses Schwanger durch Mayonnaise-Phänomen mal genauer angesehen.

Unerfüllter Kinderwunsch

Es sind Frauen wie du und ich, jedoch mit einem kleinen Unterschied: Sie können keine Kinder bekommen, nicht auf natürlichem Wege und nicht durch künstliche Befruchtung. Die emotionale Achterbahnfahrt lässt sich als Außenstehender kaum nachvollziehen. Doch Dank einer scheinbar revolutionären Therapie ist es einigen Frauen nach mehrern erfolglosen In-Vitro-Befruchtungen gelungen, ihren Traum wahr werden zu lassen: Sie alle sind heute stolze Mütter gesunder Babys. Aber was war passiert?

Mit Mayonnaise zum Kinderwunsch?

Ok, wir geben's ja zu: Schwanger durch Mayonnaise kann man nicht werden! Aber ganz so abwegig ist der Gedanke, seinen Kinderwunsch mit Mayo zu erfüllen, dann doch wieder nicht. Es kommt nämlich in Wahrheit auf die Inhaltsstoffe an.

Schwanger durch Immuntherapie

Die verzweifelten Frauen suchten sich Rat bei Zita West, einer Hebamme. Die Britin führt eine renommierte Fruchtbarkeitsklinik und sorgt jetzt mit einer neuartigen Immuntherapie für Frauen mit unerfülltem Kinderwunsch für Aufsehen, die nicht bei allen Ärzten gut ankommt - immerhin soll die so genannte "Immunomodulation Therapy" umgerechnet 8.000 Euro pro Zyklus kosten und bislang noch nicht wissenschatlich bestätigt worden sein.

Und was passiert bei der Immuntherapie genau? Den Frauen werden Lipide in den Blutkreislauf geschleust, die aus einem Mix aus Eigelb und Soja Öl bestehen sollen - und genau hier kommt wieder die Mayonnaise ins Spiel, die ja bekanntlich aus genau diesen Zutaten besteht. Zita West und ihr Kollege Dr George Ndukwe wollen herausgefunden haben, dass bei manchen Frauen ein Embryo abgestoßen wird, da ihn das Immunsystem als Fremdkörper auffasst.

In einer Studie mit 63 Frauen unter 38 Jahren, bei denen durchschnittlich sechs künstliche Befruchtungen zu keinem Ergebnis führten, konnten West und Ndukwe Erstaunliches erzielen: Mehr als die Hälfte der Frauen waren nach der Immuntherapie schwanger - durch Mayonnaise, irgendwie.