Schamlippen-OP: Sharon Osbourne verrät kleines Geheimnis

Schöne neue Sex-Welt?!?! Was nicht passt, wird passend gemacht? Operationen im Intimbereich sind nur eine weitere Ausgeburt an Körper-Optimierungs-Zwängen, denen sich junge Frauen ausgesetzt fühlen. Es gibt zwar ganz wenige Fälle von Frauen mit stark ausgebildeten inneren Schamlippen, die beispielsweise beim Sport Probleme haben können, Schmerzen beim Geschlechtsverkehr verspüren oder Schwierigkeiten haben, zum Orgasmus zu kommen, doch die meisten Eingriffe werden aufgrund eines in den Medien falsch transportierten Perfektionswahns des weiblichen Körpers vorgenommen. Wer hat denn bitte definiert, wie so eine Vagina auszusehen hat? Wer sagt, wie lang die perfekten Schamlippen zu sein haben?!?! Jetzt sprach eine prominente Dame Klartext: Sharon Osbourne hat sich einer Schamlippen-OP unterzogen - eigenen Angaben zufolge der bislang schmerzhafteste Eingriff, den sie habe machen lassen. Doch was passiert bei einer derartigen Operation genau? Lest hier den Erfahrungsbericht einer Patientin und weitere Fakten über eine Schamlippen-OP - aber lasst euch bitte von niemandem einreden, ihr hättet so etwas nötig. Jede Vagina ist anders - und schön finden müsst nur ihr sie - alles eine Frage der Selbsteinstellung also!

Sharon Osbourne

Sharon Osbourne hat jetzt verraten, dass sie sich ihre Vagina operieren hat lassen.

Sharon Osbourne: Vagina-OP

In einer Talkshow ließ die US-Amerikanerin jetzt an diesem intimen Detail ihres Lebens teilhaben - ob man es wissen wollte oder nicht. Doch nicht nur prominente Frauen wie Sharon Osbourne gehen mit einem derartigen Anliegen zum Arzt. Lest hier den Erfahrungsbericht von Tanja, deren Körper nach der Geburt ihrer Tochter nicht mehr wie zuvor war: Sie litt unter ihrem Intimbereich – und entschloss sich zu einer Schamlippenkorrektur.

Die nun folgenden Schilderungen (aus dem Jahr 2008) sind rein subjektiv. Wir empfehlen weiterhin jeder jungen Frau, sich nicht von den Beauty-Standards der Porno-Industrie verunsichern zu lassen. Ein operativer Eingriff birgt immer Risiken - und ob man Freude am Sex hat liegt eigentlich NIEMALS an der Beschaffenheit der Vagina oder der Schamlippen...

Scheide nach der Geburt

"Als ich Karina bekam, hat sich meine Scheide extrem geweitet. Bei den meisten Frauen bildet sie sich nach ein paar Wochen zurück – bei mir nicht", erinnert sich Tanja. Auch ihre Schamlippen hatten sich verändert, die inneren sind nun länger als die äußeren. "Im Fitnessstudio und Schwimmbad habe ich aus Scham nie geduscht."

Wenn Tanja Radtouren mit ihrer Familie unternimmt, hat sie Schmerzen, und auch beim Sex fühlt die Passauerin nicht mehr so viel wie früher. Mit ihrem Freund schläft sie deswegen immer seltener. Tanja fragt ihren Frauenarzt um Rat. Doch der hat kein Verständnis. Die junge Frau geht zu vier weiteren Ärzten – ohne Hilfe zu bekommen. "Eine Ärztin empfahl mir eine Therapie. Sie meinte, meine Probleme seien eher im Kopf als im Intimbereich", erzählt Tanja. Denn Schamlippen-OPs sind in Deutschland noch relativ exotisch. Tanja recherchiert im Internet – und stößt auf Prof. Dr. Stefan Gress: Der Münchner Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie gehört zu den ersten deutschen Ärzten, die Operationen dieser Art durchführen.

Die inneren Schamlippen im Vorher-Nachher-Vergleich.

Schamlippen verkleinern

Tanja vereinbart ein Beratungsgespräch und bekommt einen Termin für ihre Schamlippen-OP. "Ich war so glücklich, dass endlich jemand mein Problem ernst nahm", meint sie. Unter Vollnarkose werden Tanjas Schamlippen mit einem Laserskalpell verkürzt – so blutet die Wunde nur wenig und verheilt schnell. Außerdem verengt und glättet Prof. Dr. Gress ihre Scheide von innen. Tanja bleibt nach der Intim-Operation einen Tag im Krankenhaus, Schmerzen hat sie kaum. Sechs Wochen soll sie sich schonen – mit dem Sex wartet sie lieber noch einen Monat länger. Doch schon bald überrascht Tanja ihren Freund mit einem romantischen Abend: "Ich hatte Angst vor Schmerzen, aber es tat nicht weh. Im Gegenteil: Es war der perfekte Sex!"

Vaginallifting

Auch ein Vaginallifting wird manchmal nach einer Geburt durchgeführt. Ein Vaginallifting wird meistens nach medizinischer Indikation vorgenommen. Wenn beispielsweise die Gebärmutter nach einer oder mehreren Geburten abgesenkt ist. Also, das Bindegewebe sie nicht mehr einfach oben hält wie dies bei Nicht-Müttern der Fall ist. Oder durch hormonelle Umstellungen und Alterseinflüsse kann auch die Beckenbodenmuskulatur beeinträchtigt sein. Die Folge ist oft ein eingeschränktes sexuelles Empfinden. Wenn diese Operation gemacht wird, spricht man auch von einem Vaginallifting oder einer Beckenboden-Korrektur.

Schamlippenvergrößerung

Im Gegensatz zur Schamlippenverkleinerung ist auch eine Vergrößerung der Schamlippen möglich. Eine Schamlippenvergrößerung bzw. Labienaugmentation wird in der europäischen Kultur durchgeführt, wenn die Patientin bezüglich der Straffheit oder der Größe ihrer Vulva unzufrieden ist. Zudem kann eine nicht (mehr) ausreichende Hygiene eine  Rolle spielen, da die äußeren Schamlippen wie ein Schutzmantel für die inneren Lippen wirken. Dieser Schutz ist jedoch bei fehlender Überlappung nicht mehr gegeben. So kann es sein, dass sich die äußeren Schamlippen zu wenig entwickelt haben oder dass diese im Laufe der Jahre erschlafft sind. Ziel der Schamlippen-OP ist es, dass die inneren Schamlippen vollkommen von den äußeren bedeckt werden. Dies erreicht man durch eine Fettimplantierung deräußeren Lippen. Durch die Unterpolsterung gewinnen die Schamlippen an Größe. Das Eigenfett entnimmt man zuvor in der Regel aus dem Gesäßbereich. Alternativ kann Macrolane, eine Hyaluronsäure, in das Gewebe gespritzt werden. Beide OPs dauern meist nicht länger als eine Stunde, die Unterpolsterung mit Macrolane kann sogar innerhalb von einer halben Stunde durchgeführt werden. Beide Eingriffe erfordern jedoch eine Auffrischung - allerdings in unterschiedlichen Zeitabständen. Mit Eigenfett muss man den Eingriff nach ca. sechs Monaten, mit Macrolane nach ca. einem Jahr wiederholen.

 

In manchen afrikanischen Kulturen werden nicht die äußeren, sondern die inneren Schamlippen vergrößert. Auch hier handelt es sich um ein Schönheitsideal, das erreicht werden will. Allerdings darf bezweifelt werden, ob die Mädchen sich freiwillig einer Dehnung und Zerrung der inneren und sensiblen Schamlippen unterziehen.

Jungfernhäutchen, Venushügel und Co.

"Ich operiere drei bis vier Frauen pro Woche im Intimbereich", erklärt Prof. Dr. Gress. "Durch die mittlerweile weitverbreitete Intimrasur ist das Interesse in den letzten Jahren enorm gestiegen."

"Die Rechnung, dass eine engere Scheide mehr Lust bedeutet, ist mir zu einfach. Zu einer erfüllten Sexualität gehört viel mehr als nur mechanische Reibung", sagt Dr. Claudia Schaar, Plastische und Ästhetische Chirurgin an der Transmed-Klinik in Wiesbaden. Junge Frauen ohne Beschwerden, die durch eine engere Vagina nur ihr Sexleben pushen wollen, schickt sie wieder nach Hause.

Schließlich sind damit auch Risiken verbunden – wie bei jeder OP: Wenn die Schamlippen zu sehr verkleinert werden, können funktionelle Probleme auftreten und Keime leichter in die Scheide eindringen. Entzündungen, zerstörte Nerven, Narben und Empfindungsstörungen können die Folge sein.

Schamlippen-OP: Kosten

Für die Schamlippen-OP musste Tanja ihre gesamten Ersparnisse opfern - 3.000 Euro insgesamt. Doch die Investition hat sich gelohnt: Auch nach einem halben Jahr ist sie noch glücklich. "Ich finde meinen Körper wieder schön, kann mich beim Sex gehen lassen. Ich würde es wieder machen", sagt sie. Doch Vorsicht: "Schönheitschirurg" kann sich jeder nennen, ohne besondere Qualifikationen haben zu müssen. Nur der Titel "Facharzt für Plastische Chirurgie" ist geschützt und garantiert eine entsprechende Ausbildung!

Tipps für die Wahl des Arztes, Anlaufstellen für Beratungsgespräche und Preise für verschiedene Operationen im Intimbereich bekommt man hier:

- Deutsche Gesellschaft für Ästhetisch-Plastische Chirurgie (www.dgaepc.de)

- Deutsche Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgie (www.dgpraec.de)

- Sensualmedics AG (www.sensualmedics.com)