Was ist Revenge Porn?

Revenge Porn ist eine neue Form von Pornografie, die derzeit im Internet kursiert. Bei Revenge Porn, zu deutsch Rache-Porno, laden die verlassenen und meist gekränkten Ex-Freunde Nacktbilder und/oder -videos ihrer Ex-Freundin auf den dafür bereitstehenden Plattformen hoch, um ihren Ruf zu schädigen und sich eben so zu rächen. Alles, was ihr über Revenge Porn wissen solltet und wie ihr euch schützen könnt, erfahrt ihr hier.

Das Netz merkt sich alles, so können einmal hochgeladene Bilder ewig gefunden werden.

Das Netz merkt sich alles! Daher können einmal hochgeladene Bilder ewig gefunden werden.

Revenge Porn ist eine besonders üble Form von Pornografie, deren Ursprung auf einen Mann zurückzuführen ist. Der Amerikaner Hunter Moore, auch bekannt als "The Internet Most Hated Man", begann vor einigen Jahren Bilder von Mädchen hochzuladen, mit denen er oder seine Freunde geschlafen hatten.

Nacktbilder werden von Ex-Freunden auf einschlägigen Plattformen hochgeladen

Die Mädchen waren gut zu erkennen und sich meistens bewusst, dass Bilder von ihnen in eindeutigen Posen und mit entsprechend wenig bis gar keiner Bekleidung geschossen wurden. Hunter Moore setzte die Frauen jedoch nicht davon in Kenntnis, was er und seine Freunde wenig später mit den Bildern machen würden. Auf einer eigens kreierten Website lud er die Bilder und Videos hoch.

Revenge Porn war geboren

Die Weiterentwicklung war, dass Männer Bilder ihrer Ex-Freundinnen hochluden: Nacktbilder, Fotos von Brüsten und so weiter. Bilder, die die Freundinnen ihnen während ihrer Beziehung geschickt hatten oder während der Beziehung von ihnen geschossen wurden.

Revenge-Porn verboten?

Bereits nach kurzer Zeit musste die Revenge Porn-Seite geschlossen werden. Unter anderem auch, weil Bilder von Minderjährigen hochgeladen wurden. Doch Hunter Moore ließ in Interviews verlauten, dass er mit dem gesamten Bildmaterial wieder online gehen würde.

Hunter ist tatsächlich zu äußerst zweifelhaften Ruhm gekommen. Für uns unvorstellbar, aber wahrscheinlich wahr, lautet eine seiner Aussagen in einem Interview über Frauen, die er jetzt trifft: "Na ja, mittlerweile ist es so weit gekommen, dass die Mädchen mir hierher fliegen, um zu f*****, damit ich danach über sie schreibe."

Frauen wollen Hunter Moore treffen und auf seine Seite

In der Zwischenzeit sind weitere Revenge Porn-Seiten aktiviert worden und mit ihnen der Protest gegen diesen Verstoß am Recht am eigenen Bild. Es gibt Seiten von betroffenen Mädchen, die Sammelklagen einreichen wollen und sich gegenseitig unterstützen.

Der rechtliche Rahmen scheint jedoch unklar. Zumal es sich noch um ein amerikanisches Phänomen handelt. So können die Betreiber nur belangt werden, wenn die hochgeladenen Bilder von Mädchen unter 18 sind oder zu diesem Zeitpunkt geschossen werden. Alle anderen Frauen müssen irgendwie damit umgehen, dass Nacktbilder von ihnen kursieren. Darum gilt:

Revenge Porn - so schützt ihr euch!

Revenge Porn ist eine üble Sache! Also überlegt gut und denkt zwei Mal nach, bevor ihr eindeutige Bilder macht, verschickt oder welche von euch geschossen werden. Und sollten euch mal Bilder von euch bekannten Frauen unterkommen, haltet ein: Leitet die Bilder nicht weiter! Ladet sie nicht für die Öffentlichkeit sichtbar hoch.