Der Penisring: Was kann das Sexspielzeug?

- "Darf ich dir diesen Ring anstecken?" - Meistens warten wir Frauen ja auf diese romantische Frage unseres Liebsten. Doch was passiert, wenn wir ihm dieses verlockende Angebot machen - und dabei keinen dicken Klunker für uns, sondern einen Ring für seinen Penis meinen? Wir verraten euch, was das erotische Hilfsmittel eigentlich bringt und wer sich überhaupt einen Penisring bestellen sollte.

Penisring

Ein Ring, sie zu knechten? Ein Penisring verspricht mehr Ausdauer beim Sex.

Was ist ein Penisring?

Nun, diese Frage beantwortet sich von selbst: Ein Penisring ist ein Ring, der um den Penis gelegt wird. Es gibt jedoch auch Varianten, die Mann über seinen Hodensack streift. Das auch Cockring genannte Sexspielzeug gibt es beispielsweise aus Latex, Silikon oder Gummi.

Die ganz Harten (hoho!) greifen zu einem Penisring aus Metall. Dieser ist meist hygienischer und kann dank eingebautem Verschluss recht unkompliziert entfernt werden.

Was kann ein Penisring?

Ein Penisring verlängert die Erektion - oder hilft im besten Fall dabei, wenn es erst gar nicht so weit kommt. Das Blut im Schwellkörper kann beim Tragen eines Penisrings nicht mehr aus dem Glied zurückfließen, wodurch der Liebesakt intensiviert wird. Doch auch Frauen haben was vom Spaß: Spezielle Varianten der Penisringe mit Noppen oder Vibrationsfunktion stimulieren die Klitoris.

Wie wird ein Penisring verwendet?

Einfach draufstecken und fertig? Nun, ganz so leicht ist es nicht. Bevor man den Penisring tatsächlich verwendet, sollte das Glied erst einmal auf Betriebstemperatur gebracht werden. Doch Vorsicht: Der Penis darf nicht zu hart werden, sonst wird's schwierig - und schmerzhaft.

Der Penisring wird anschließend behutsam bis zur Peniswurzel geschoben. Wer möchte, kann zusätzlich die Hoden durchziehen - vorausgesetzt das Sexspielzeug ist nicht zu klein und eng! Auch beim Abnehmen muss man einiges beachten: Dehnbare Penisringe lassen sich mitunter leichter entfernen als feste. Gleitgel ist in jedem Fall ein bewährtes Hilfsmittel.

Nebenwirkungen beim Penisring?

Womit wir schon bei der wichtigsten Frage wären: Zu welchen Nebenwirkungen kann es kommen, wenn man Penisringe trägt? Zunächst darf der Penisring nicht zu klein gekauft werden. Gerade wenn es keinen Verschluss gibt, kann es passieren, dass man ihn nicht mehr herunterbekommt.

Penisring-Neulinge greifen also am besten zu weicheren Materialien wie Leder oder Silikon, die notfalls auch durchgeschnitten werden können. Zudem ist die Dauer des Tragens von großer Bedeutung: maximal 30 Minuten!

Sollte der Ring beim Abnehmen klemmen, erst einmal Ruhe bewahren. Den Penis abkühlen kann schon helfen. Bei Schmerzen allerdings nicht lange fackeln und den Arzt aufsuchen. Aber keine Panik, wie auch sonst im Leben gilt beim Penisring: Die Übung macht den Meister!

Und wie lang ist eigentlich der längste Penis der Welt?