Durchschnittliche Penislänge & Co: Fakten zum besten Stück

Wie lange wächst der Penis? Wie groß ist er im Durchschnitt? In welchen Filmen und Serien sieht man echte Penisse? Und was bereitet dem kleinen Freund den meisten Spaß? Was so ein Penis alles kann, ihr werdet staunen! Hier erfahrt ihr alles über den Penis, vom Durchschnittspenis bis hin zum längsten Penis der Welt. Doch Vorsicht: Unsere Bilder zeigen hier und da mal einen Penis in voller Pracht. Außerdem: Was passiert beim Penisbruch? Was sagt die Hodengröße über den Mann aus? Wie viele Kalorien hat Sperma? Und wird das Glied wirklich immer kleiner? Unser großes Schwanz-Spezial hält die harten Fakten rund um Blutpenis und Fleischpenis parat.

Der Penis - im Durchschnitt ist er laut einer Studie etwa 13 Zentimeter lang...

Durchschnittliche Penislänge & Co: Fakten zum besten Stück

Der Penis - im Durchschnitt ist er laut einer Studie etwa 13 Zentimeter lang...

Fakten zum Gemächt: Männliche Geschlechtsorgane

Gemächt bezeichnet nicht nur das Glied, sondern umfasst auch die Hoden bzw. den Hodensack. Dabei steht diese Bezeichnung, wie es der Wortlaut vermuten lässt, nicht unbedingt für Macht, sondern genauer fürVermögen und Kraft. Die Vorsilbe ge-, die sich aus dem Althochdeutschen gi-ableitet, verstärkt nachfolgenden Wortbestandteil maht (ahdt.). Ursprünglich wurde die Bezeichnung sogar für die weiblichen Geschlechtsorgane verwendet.
Penis ist die korrekte medizinische Bezeichnung für das männliche Geschlechtsorgan. Wir nennen ihn aber lieber Pimmel, Pillermann, Bohrer, Schwanz, Lustkolben, Schlauch, Stiel, Phallus, Pinsel, Schniedelwutz, Schniedel, Stange, Willy oder Zipfel...

Penis Anatomie

Auf die Schnelle: Der Penis besteht aus einem Schaft, einer Eichel, der Vorhaut, solange der Penis nicht beschnitten ist, und daneben sitzen noch die Hoden. Im Penis befinden sich Schwellkörper, die für die Erektion sorgen, und die Harnröhre.

Der Penis selbst ist kein Muskel - sonst könnten die Herren ihn ja trainieren. Allerdings verankern Muskelstränge den Penis am Becken, weswegen manche Jungs ihren Penis "hüpfen" lassen können.

Die Penislänge im Durchschnitt

Doch wie lang ist denn jetzt so der "Durchschnitts-Penis"? Dieser Frage gingen Wissenschaftler des King's College London und Maudley NHS Foundation Trust Ende 2014 in einer Studie nach, die im britischen Fachmagazin "BJU International" veröffentlicht wurde. Dafür werteten sie die Daten von 15.000 Männern aus Europa, Asien, Afrika und Amerika zwischen 17 und 91 Jahren aus. Und siehe da, der durchschnittliche Penis ist 13,12 cm lang und hat einen Umfang von 11,66 cm - im erigierten Zustand. Im schlaffen Zustand liegt die Durchschittslänge bei 9,16 cm und der Umfang bei 9,31 cm.

Und auch wir haben eine Umfrage zur Penisgröße gestartet und konnten die Durschschnittslänge des Penis auf das Maß von 10.7 cm bis 19 cm bringen. 95 Prozent aller Männer liegen mit ihrem Penis irgendwo dazwischen - im erigierten Zustand.

Der weltweite Penis-Durchschnitt liegt also bei 13,12 cm - erigiert!

Der deutsche Durchnittspenis

Bei der Studie Ende 2014 stellten die britischen Forscher des King's College London und Maudley NHS Foundation Trust auch den internationalen Vergleich an und ermittelten die Durchchittslängen der einzelnen Länder. Die deutschen Männer kamen dabei auf eine Durchschnittslänge von 8,6 cm im schlaffen Zustand und liegen damit etwas unter dem Durchschnitt.

Der amerikanische Durchschnittpenis

Eine im Juli 2013 veröffentlichte Studie der Universität Indiana bezifferte den amerikanischen Durchschnittspenis auf 14,2 Zentimeter: 1.661 Männer reichten dafür die Daten ihrer Penislänge ein.

Ein Zusammenhang zwischen Körpergröße und Penis besteht übrigens nicht. Allerdings weisen jüngere Studien einen Zusammenhang zwischen Gewicht und Penislänge auf. Wie das?

Wie lange wächst der Penis?

Der Penis wächst in etwa so lange wie der ganze Mann - also mit etwa 19, 20 oder 21 Jahren haben die Jungs ihre Körpergröße erreicht - und damit auch die Penisgröße, mit der sie den Rest ihres Lebens verbringen werden. Der Penis wächst hauptsächlich in der Pubertät.

Wird der Penis kleiner?

2012 wurde von der Universität Padua eine Studie veröffentlicht, die den unerigierten Durchschnittspenis auf 8,9 cm bezifferte - was im Vergleich zu einer Studie von 1948 fast ein Zentimeter weniger war. Als Gründe für die Minimierung der Penislänge wurden unter anderem Fettleibigkeit angegeben. Doch das war nur eine Vermutung, ein Beweis, dass sich das Gewicht auf die Penislänge auswirkt, wurde bislang noch nicht erbracht. Ganz im Gegenteil:

Dicke Männer: Besser im Bett?

Dicke Männer sollen beim Sex länger durchhalten, weil ihr Hormonhaushalt ausgeglichener sein soll - das besagt eine türkische Studie der Erciyes-Universität aus dem Jahr 2010. Normalgewichtige kamen demnach durchschnittlich nach 1,8 Minuten zum Orgasmus, Übergewichtige dagegen konnten 7,3 Minuten aushalten.

Hodengröße

Und noch eine Studie sorgt in Sachen Penis und Hoden für Verwunderung: Die Größe der Eier habe wohl einen Einfluss auf die Vaterqualitäten eines Mannes. Zu deutsch: Je kleiner der Hoden, desto fürsorglicher soll der Mann als Vater sein, fand man 2013 an der Universität Atlanta heraus.

Fleischpenis oder Blutpenis?

Die Frage, ob der nackte Mann einen Blutpenis oder einen Fleischpenis hat, ist schnell beantwortet: Der Fleischpenis ist auch ohne Erektion schon recht üppig und wird nur wenig größer, wenn er erigiert. 

Der Blutpenis dagegen kann im schlaffen Zustand schonmal recht klein wirken, gedeiht aber mit der Erektion zu ungeahnter Größe.

Penis-Hygiene: Was ist Smegma?

Smegma wird umgangssprachlich auch "Eichelkäse" genannt und bezeichnet die Absonderung der Talgdrüsen der Penishaut. Vermischt mit Urin- und Spermarückständen und abgestorbenen Hautzellen kommt es manchmal zu einem unangenehmen Geruch. Regelmäßiges Waschen beugt Smegmabildung am Penis vor. Wenn die Vorhaut weg ist, kann sich darunter kein Smegma bilden, weshalb der beschnittene Penis für hygienischer gehalten wird. Übrigens: Auch Frauen bilden unter der Klitoris-Vorhaut Smegma.

Beschnitten oder unbeschnitten?

Eine Beschneidung (Zirkumzision) wird meist aus religiösen Gründen, selten aus medizinischen, durchgeführt. Dabei wird die Vorhaut des Penis vollständig entfernt. Ob der beschnittene oder unbeschnittene Penis schöner oder potenter ist, darüber gehen in einschlägigen Foren die Meinungen auseinander.

Phallus: So groß und lang ist ein perfekter Penis

Was ist ein Phallus? Mit Phallus ist ein menschlicher Penis im erigierten Zustand gemeint. Oft wird das Wort in Zusammenhang mit Phallus-Symbol in der Phallusverehrung verwendet. Damit will man ausdrücken, dass der Referent, also das, was mit Phallus-Symbol bezeichnet wird, Macht, Kraft und Fruchtbarkeit signalisiert. Es ähnelt dann vom Erscheinungsbild einem erigierten Penis - und zwar häufig einem in größerer Ausführung. Was uns zur nächsten Frage führt.

Wie hat ein idealer Penis überhaupt auszusehen?

Bei diesem Thema geraten die Männer immer wieder ins Schwitzen: Ist er zu kurz oder zu lang? Die durchschnittliche Penislänge ist im schlaffen Zustand zwischen 7 und 10 Zentimeter, im erigierten Zustand 11 bis 17 Zentimeter groß. Im schlaffen Zustand hängt die Länge auch von Gegebenheiten wie z.B. der Temperatur ab. Um die Penisgröße korrekt zu messen, muss das Lineal an der Oberseite des steifen Penis am Bauch ohne Druck angesetzt und bis zur Eichelspitze gemessen werden. Damit die Herren der Schöpfung nicht von den unrealistischen Megapenissen der Pornodarsteller eingschüchtert werden und Komplexe bekommen, haben norwegische Sexualberater 2004 den "Penisatlas" veröffentlicht: Der Atlas bietet Vergleichsmöglichkeiten mit den Nachbarländern. Also keine Angst, Männer! Ca. 2200 befragte Frauen kommen übrigens zu dem Schluss bei der Penislänge: Lieber kurz und dick als lang und dünn!