Wie viele Partner sind zu viele Partner?

- Erfahrung ist gut, aber nicht zu viel davon: Eine Studie hat herausgefunden, mit wie vielen Menschen ihr geschlafen haben solltet, um auf einen potenziellen Partner attraktiv zu wirken. Wie hoch – oder niedrig – diese Zahl ist, könnt ihr hier nachlesen.

Hipster Paar

Wie viele Partner sind zu viele Partner? Eine Studie hat untersucht, mit wie vielen Menschen ihr geschlafen haben sollt, um auf einen potenziellen Partner attraktiv zu wirken. 

Dass Männer und Frauen gerne schummeln, wenn sie nach der Anzahl ihrer Sexualpartner gefragt werden, haben wir euch ja bereits erzählt. Während Männer die Zahl dabei gerne nach oben korrigieren, "vergessen“ Frauen gerne mal den einen oder anderen Partner, mit dem sie in der Kiste gelandet sind. Eine Studie hat jetzt ergeben, welches der beiden Geschlechter damit die bessere Schiene fährt.

So haben britische Wissenschaftler untersucht, mit wie vielen Menschen wir geschlafen haben sollten – oder dürfen – um auf potenzielle Partner attraktiv zu wirken. Das Ergebnis? Erfahrung ist gut, aber zu viel Erfahrung wirkt abschreckend. Scheint also, dass Männer mit ihren Errungenschaften nicht unbedingt angeben sollten, um eine potenzielle Partnerin zu beeindrucken. Und fiktive Sexualpartner erfinden, macht auch nur begrenzt Sinn. Wir finden es ja nur fair, dass auch Männer mit einem sehr aktiven Sexualleben damit nicht unbedingt attraktiver werden – ausgleichende Gerechtigkeit für die Geschlechter!