Meistgehört beim Sex im Jahr 2016

- Spotify veröffentlichte eine Liste von Songs, die im Jahr 2016 zu bestimmten Anlässen gehört wurden. So zum Beispiel auch die Songs, die am häufigsten zum Sex gehört wurden. Wie genau Spotify das eruiert hat, das wissen wir leider nicht. Wir wollen euch dennoch diese spannende Liste nicht vorenthalten.

Musik Sex

Spotify weiß, was ihr hört, wenn es zur Sache geht ...

Tatsächlich mussten wir uns schon ein bisschen wundern, als wir hörten, zu welchem Song anscheinend 2016 am häufigsten der Beischlaf vollzogen wurde. Auch wenn der Titel des Songs für Sexytime spricht, ist der Sound doch eher fragwürdig und aus unserer Sicht so gar nicht schlafzimmertauglich. Aber vielleicht müssen wir uns den Track auch nochmal in der richtigen "Stimmung" anhören. Woher genau Spotify wusste, dass zu den Songs der Akt vollzogen wurde, dass bleibt weiterhin unklar.

Das ist der meistgehörte Song beim Sex im Jahr 2016

Und dieser Song wurde laut Spotify in England am häufigsten beim Sex gehört

Rihanna und Cheat Codes sind also 2016 für Sexytime verantwortlich. Doch das sind nicht die einzigen meist gehörten Songs aus der Spotify Liste. Der Musik-Streaming Anbieter hat auch noch andere most heard Songs 2016 aufgelistet.

Rihanna Cheat Codes

Rihanna und Cheat Codes sorgten 2016 für sexy Stimmung.

Doch auch hier sind wir uns nicht sicher, woher Spotify auf den jeweiligen Gefühlszustand des Hörers zugreifen konnte. Aber was solls, interessant ist es irgendwie trotzdem:

Meistgehörter trauriger Song: "Say Something" – A Great Big World

Meistgehörter Breakup Song: "One Dance" – Drake (feat. WizKid and Kyla)

Meistgehörter Party/Dance Song: "Uptown Funk" – Mark Ronson and Bruno Mars

Meistgehörter Workout Song: "'Till I Collapse" – Eminem (feat. Nate Dogg)

Meistgehörter gaming Song: "Fort Minor" – Remember The Name (feat. Styles of Beyond)

Und als kleines Schmankerl obendrauf haben wir für euch noch die Playlist mit den beliebtesten Songs in Deutschland im Jahr 2016: