Männer täuschen Orgasmus vor

- Was? Wie geht das denn? Anscheinend neigen Männer dazu beim Sex den Orgasmus vorzutäuschen. Einer australischen Umfrage zu Folge täuschen ganze 23 Prozent der Männer den Orgasmus vor. Wir dachten immer, Frauen seien dabei die absoluten Spitzenreiter. Doch im Gegensatz zu Männern faken gerade mal 20 Prozent der Frauen ihren Orgasmus. Auch in Amerika fand eine solche Umfrage statt. Dabei kam heraus, dass beinahe jeder vierte Mann den Orgasmus nur vortäuscht. Was es damit auf sich hat und was Männer sonst noch so faken, das erfahrt ihr hier.

Ob er gerade einen Orgasmus vortäuscht?

Männer Orgasmus - alles nur vorgetäuscht?

Männer faken Orgasmus

So, jetzt ist es raus: Männer täuschen tatsächlich den Orgasmus vor. Laut einer australischen Umfrage, bei der 1.200 Männer befragt wurden, gaben ganze 23 Prozent der Befragten an, sie haben schon einmal ihrer Partnerin den Orgasmus vorgetäuscht. 23 Prozent ist schon ordentlich. Und wir dachten immer, Frauen seien die Königinnen des Vortäuschens. Im Vergleich dazu faken gerade mal 20,6 Prozent der Frauen den Höhepunkt.

Auch in den USA wurde eine Umfrage durchgeführt mit dem Ergebnis, dass von 1.080 befragten Männern beinahe jeder Vierte schon einmal den Orgasmus vorgetäuscht hat. Jeder Vierte! Doch es geht noch weiter. Männer täuschen nicht nur Orgasmen vor, sie lügen auch ganz gerne über ihre Gefühle, wenn es zur Sache geht. 25,4 Prozent der der Befragten haben tatsächlich auch schon einmal ein "Ich liebe Dich" beim Sex gesagt und es noch nicht einmal so gemeint. Gut, das überrascht uns jetzt tatsächlich weniger als das Orgasmus-Vorgetäusche. Im Vergleich dazu haben gerade mal 6, 1 Prozent der Frauen ein "Ich liebe Dich" schon einmal vorgetäuscht.

Männer täuschen Orgasmen vor um den Sex zu beenden

Auch die Lust auf Sex wird gefakt.

Sogar die Lust auf Sex wird gefakt. So gaben ganze 32,5 Prozent der Männer an, dass sie schon einmal die Lust auf Geschlechtsverkehr vorgetäuscht haben. Nur 19 Prozent der weiblichen Befragten gingen schon einmal so weit. Auf die Frage, warum Männer so viel vortäuschen müssen, weiß Debbie Herbenick von der Universität Indiana Antwort: " Männer faken aus ähnlichen Gründen aus denen auch Frauen vortäuschen," sagte sie. Und jetzt kommt der interessante Beisatz: "Um das Ego ihrer Partner zu unterstützen, um die Gefühle des Partners nicht zu verletzen und um den Sex zu beenden, damit man schlafen oder nach Hause gehen kann." Schönen Dank auch.