Love Bombing: so gefährlich ist der neue Partnerschafts-Trend

Nach Ghosting, Gaslighting, Stashing und Phubbing gibt es einen neuen Partnerschafts-Trend am Dating-Himmel, der Psychologen, Forschern und bindungswilligen Singles Sorgen bereitet: Love Bombing. Wir erklären euch, was es damit auf sich hat, auf welche Anzeichen ihr achten müsst und wie ihr damit am besten umgeht.

Paar umarmt sich

Love Bombing - zuerst wirkt dieses Verhalten harmlos, vielleicht gefällt es euch sogar. Doch Experten sprechen hier von psychologischer Misshandlung!

Was ist Love Bombing?

Laut einem Artikel von Dale Archer, der in Psychology Today erschienen ist, ist Love Bombing der Versuch, den Partner mit Aufmerksamkeit und Zuneigung zu beeinflussen. Zuerst wird der Partner mit Liebe, Komplimenten und Geschenken überschüttet, um Vertrauen aufzubauen und eine feste Bindung herzustellen. Doch das Vertrauen und die dadurch entstandene Bindung werden dann missbraucht, um den Partner zu kontrollieren und manipulieren. Warum das so gut funktioniert? Laut Archer haben Menschen das natürliche Bedürfnis, sich gut zu fühlen. Leute, die die Love Bombing Methode an ihrem Partner anwenden, suchen sich gezielt Opfer aus, die besonders anfällig für Komplimente sind, da sie ein geringes Selbstbewusstsein haben. Wichtig: Grundsätzlich wirken die Opfer aber als ein „guter Fang“, weil sie entweder sehr erfolgreich, attraktiv oder intelligent sind. Dadurch wird der Eroberungsinstinkt im Love Bomber geweckt. Er nützt das Minderwertigkeitsgefühl seines Opfers dann aus, um es auf Schritt und Tritt zu kontrollieren.

Die drei Phasen von Love Bombing

In der Regel läuft Love Bombing in drei Phasen ab. Die erste Phase ist die Phase derIdealisierung, in der der Love Bomber sein Opfer an sich bindet. In dieser Phase verbringen der Love Bomber und sein Opfer viel Zeit miteinander, er spricht viel über seine Gefühle und die gemeinsame Zukunft als Paar. Friede, Freude, Eierkuchen. Doch diese Phase hält meist nur wenige Tage oder Wochen an. Dauert sie länger (oder endet nie), so sprechen wir laut Archer nicht von Love Bombing. Das kann zwar auch ziemlich anstrengend sein, ist aber unbedenklich. Nach der Idealisierung folgt die Abwertungsphase. Das Verhalten des Love Bombers ändert sich plötzlich – statt liebevoll und voller Zuneigung zeigt er sich jetzt gebieterisch und beherrschend. Dahinter steckt das klassische psychologische Modell der Konditionierung. Am Anfang wird das Opfer mit Liebe belohnt (Idealisierung), weil es gefolgt hat. Wenn es aber etwas „Falsches“ (in der Regel ist das Verhalten des Opfers vollkommen normal, der Love Bomber befürchtet nur, die Kontrolle zu verlieren) tut, so wird es mit Liebesentzug bestraft (Abwertung). Diese beiden Phasen wiederholen sich bis zur letzten Phase, der Wegwerf-Phase. Diese Phase wird erreicht, wenn der eigentlich „gute Fang“ an Anreiz verloren hat, weil er durch den ständigen Liebesentzug seine Würde verloren hat oder sich zu sehr gegen die Machenschaften des Love Bombers gewehrt hat, wodurch er sein Interesse verloren hat und sich stattdessen ein neues Opfer sucht. In ganz schlimmen Fällen ist die Wegwerf-Phase aber auch ein Mittel des Love Bombers, um sein Opfer näher an sich zu binden. Nach der Trennung wartet er einige Tage, Wochen oder Monate, um es dann wieder in seinen Bann zu ziehen und von neuem zu beginnen.

Was sind die Anzeichen für Love Bombing?

Wenn euer Date schon sehr früh damit anfängt, von der großen Liebe zu sprechen und versucht, euch auch davon zu überzeugen, ist es Zeit, aufmerksam zu werden. Plant euer Date zudem schon eure gemeinsame Zukunft bis ins letzte Detail, solltet ihr ebenfalls hellhörig werden. Überschüttet er euch zudem noch mit Komplimenten und lobt euch in den Himmel, so könnt ihr euch fast sicher sein, dass ihr auf einen Love Bomber gestoßen seid. Spätestens wenn die übertriebene Zuneigung irgendwann nachlässt und ihr bemerkt, dass so etwas wie die Abwertungsphase beginnt, könnt ihr euch sicher sein, dass ihr es mit Love Bombing zu tun habt.

Wie geht man mit Love Bombing am besten um?

Wenn ihr bemerkt, dass ihr Love Bombing zum Opfer gefallen seid, ist es ratsam, zunächst die Notbremse zu ziehen und die Beziehung erstmal etwas abkühlen zu lassen. Am besten brecht ihr den Kontakt komplett ab, befreundet zu bleiben macht euch nur anfällig für erneute Love Bombing Versuche. Als Ablenkung helfen Freunde und die Familie, die auch einen hervorragenden Schutzschild gegen den Love Bomber darstellen und euch dabei helfen, den Kontakt ruhen zu lassen – selbst wenn es euch schwer fällt. Love Bombing stellt laut Dale Archer nämlich eine emotionale Misshandlung dar, vor der ihr euch wirklich schützen solltet.