TV-Orgie "Love Island" kommt nach Deutschland: Wieviel Sex könnt ihr ertragen?

- Sex, Sex, Sex. Dann ein paar peinliche Spiele mit viel nackter Haut. Und dann wieder Sex. RTL II importiert die britische Kuppelshow "Love Island" und will im Herbst elf sexy Singles bei allem begleiten, was sie in einer gemeinsamen Luxusvilla zu tun bereit sind, um einander zu gefallen. Auf dicke Hose machen kann hier nur, wer auch was in der Hose hat.

Bei

Nein, diese beiden gehen nicht nach "Love Island", sie machen aber genau das, was dort passiert. 

Sie sind (wahrscheinlich) attraktiv, sie sind (mit Sicherheit) zeigefreudig und sie haben (hoffentlich) keine Hemmungen: Zurzeit sucht RTL II noch die Kandidaten, die das Fernsehpublikum im Herbst verführen sollen. "Love Island" heißt die neue Sendung, eine Kuppelshow mit viel nackter Haut und Skandalgarantie. Das Format stammt aus Großbritannien und sorgt dort regelmäßig für Schlagzeilen. Seit drei Staffeln wird beim Sender ITV2 vor laufender Kamera fröhlich gepimpert und geschnackselt. Hemmungen haben die Kandidaten selten, das Wissen um Zuschauer scheint ihrer Libido eher förderlich zu sein.

So funktioniert "Love Island": Hauptsache schlüpfrig

Hemmungen darf man auch gar nicht haben, wenn man auf der Liebesinsel überleben will. Das Konzept der Sendung, die von Jana Ina Zarrella moderiert wird, appelliert ganz bewusst an die niederen Instinkte und setzt auf Triebe statt Liebe. Das Publikum soll bei Stange (haha!) gehalten werden. Echte Gefühle werden da zur Nebensache, für's Knutschen allein gibt’s kein Fame.

Es muss schon mehr passieren zwischen den elf Singles, die sich in einer Luxusvilla möglichst freizügig präsentieren sollen. Immerhin geht’s um einen Riesenhaufen Geld: Kolportierte 50.000 Euro stehen für das Siegerpärchen im Raum. Das Ziel der Softporno-Mischung aus "Big Brother", "Bachelor" / "Bachelorette" und "Adam sucht Eva": Die Singles sollen Liebespärchen bilden, die Zuschauer bestimmen per Voting ihre Favoriten. Geschlafen wird grundsätzlich in Doppelbetten: Irgendwann wird schon irgendwas passieren.

Partnertausch und Stellungswechsel sind übrigens kein Problem, werden eher gerne gesehen. Der Abwechslung wegen. Wer am Ende einer Folge die wenigsten Publikumsstimmen hat, kann sich wieder anziehen. Wer keinen Partner hat sowieso.