Libidoverlust? Leiden unter dem Lustverlust?

Am Anfang ihrer Beziehung kommen die meisten Paare kaum vor die Tür - geschweige denn aus dem Bett! Zu neu ist alles und zu aufregend, bereits eine kleine Berührung entfacht die Lust von neuem. Ist man dann ein paar Jahre zusammen, wird der Sex oft seltener

... eine ganz normale Entwicklung übrigens. In den Vordergrund treten die enge Bindung an den Partner, Vertrauen und die gemeinsame Zeit - und manchmal schläft die Lust dabei irgendwie ein. Häufig kommen andere Faktoren hinzu: Stress, finanzielle Probleme oder einfach allgemein Alltagssorgen.

Wir haben für Sie ein paar Tipps, wie Sie wieder Spaß an gemeinsamen Bett-Aktivitäten finden können!

Die Beziehung neu lernen
Sie können sich noch so viel Mühe geben, ein romantisches Candle-Light-Dinner organisieren oder sich in sexy Wäsche verpacken - wenn das Problem bereits länger besteht, müssen Sie an der Basis anfangen - bei Ihrer Beziehung. In Therapeutengesprächen äußern viele Menschen das Gefühl, sich vom Partner entfernt zu haben. Meistens ist jedoch das Gegenteil der Fall: Die Partner kleben zu eng aufeinander, sie haben sich nichts mehr zu sagen, weil es nichts zu entdecken gibt. Oder der Alltag ist so von anderen Dingen eingenommen, dass kein Raum mehr für scheinbar „nebensächliche“ andere Gesprächsthemen bleibt.

Bevor Sie unsere Tipps in die Praxis umsetzen, überlegen Sie sich: Eine verlässliche Partnerschaft braucht Berechenbarkeit und Gleichheit, das Geheimnis von Lust liegt jedoch gerade in der Unkontrollierbarkeit und Fremdheit.

Wir finden: Das ist zum Glück nur ein scheinbarer Gegensatz, denn man kann beides unter einen Hut bringen!

Reden Sie miteinander - und zwar richtig
Zu Beginn einer Partnerschaft will man alles über den anderen wissen, seine Gedanken, Wünsche und Träume kennen lernen. Oder haben Sie sich beim ersten Date darüber unterhalten, wer später mal den Müll runter bringt? Überlegen Sie einmal selbst: Wie lange sprechen Sie täglich miteinander und über welche Themen unterhalten Sie sich? Bedenken Sie: Innige Gespräche schaffen geistige Nähe - und das ist die Grundlage, sich auch körperlich wieder näher zu kommen. Tipp: Reservieren Sie einmal pro Woche einen Abend für Ihr Gespräch. Machen Sie einen guten Wein auf und lassen Sie eine ruhige Musik laufen - bei „Deutschland sucht den Superstar“ oder „Unsere Besten“ kann man sich kaum auf den Partner konzentrieren.