"Endometriose ist kein Scherz": Jede Frau sollte diese Geschichte lesen

- Endometriose gilt als eine der häufigsten Frauenkrankheiten, bleibt aber oftmals unerkannt. In einem mutigen und zugleich schockierenden Post spricht eine junge Frau jetzt offen über ihre Endometriose Erkrankung. Über dieses Bild redet das Netz!

So ist das Leben mit Endometriose wirklich: Thessy Kouzoukas schockiert mit ihrem ehrlichen Post über ihre Erkrankung an der Frauenkrankheit.

So ist das Leben mit Endometriose wirklich: Diese junge Frau schockiert mit ihrem ehrlichen Post über ihre Erkrankung.

"Das schockiert die Leute. Das bin ich. Das ist Endometriose." Dieser Instagram Post von Thessy Kouzoukas sorgt für Aufruhr, ihr Vorher-Nachher-Bild geht um die Welt:

Thessy leidet an Endometriose. Endometriose ist eine Frauenkrankheit, bei der sich Gewebewucherungen der Gebärmutterschleimhaut bilden, die außerhalb der Gebärmutter auftreten und in vielen Fällen schmerzhaft sind. Zehn Prozent der Frauen leiden wie Thessy an Endometriose. Ihr Leben mit der Krankheit gibt die Australierin in einem tapferen und ergreifenden Post preis.

"Das schockiert die Leute. Das bin ich. Das ist Endometriose. Ich wollte diese Bilder eigentlich nie teilen, da ich nackt bin aber oh Gott, ich kann nicht glauben, wie viele private Nachrichten ich von Mädchen bekommen habe, die ebenfalls an Endo[metriose] erkrankt sind und sich alleine fühlen. Links ist mein Bauch 3 Wochen nach einer geplatzten Zyste (vor 5 Wochen). Das rechts bin ich jetzt, ich nehme das Medikament "Synarel", das meine Hormone gestoppt hat und mich im Alter von 27 in die Menopause versetzt hat. (...) Endo[metriose] ist kein Scherz.", schreibt Thessy zu dem krassen Vorher-Nachher-Bild.

Thessys Worte berühren - weil sie ungeschönt und ehrlich sind. Mit ihrem Post dürfte sie vielen Leidensgenossinen, die ebenfalls an Endometriose leiden, aus der Seele sprechen. Im August wird sich die junge Frau einer schweren, mehrstündigen Operation unterziehen und für eine Woche im Krankenhaus liegen.

Dank ihrem mutigen Statement erhält ein wichtiges Thema Aufmerksamkeit, denn Endometriose ist bei Frauen weit verbreitet, wird aber trotzdem häufig nicht erkannt und die Symptome werden ignoriert.