Laut Studie: An seiner Gesichtsform erkennst du, ob er gut im Bett ist

Laut einer neuen Studie soll müssen wir in Zukunft bei Männern in Punkto Leidenschaft nicht mehr die Katze im Sack kaufen. Denn angeblich kann man am Gesicht eines Menschen erkennen, wie gut er im Bett ist - und wie es um seine sexuelle Leidenschaft steht. Höchst interessant!

An der Gesichtsform eines Mannes lässt sich sein Sexualtrieb ablesen

An der Gesichtsform eines Mannes lässt sich sein Sexualtrieb ablesen

Männer mit dieser Gesichtsform sind gute Liebhaber

Statt in den strahlend blauen Augen deines Dates zu versinken oder sich von seinen Muskeln blenden zu lassen, solltest du in Zukunft lieber die Gesichtsform deines Dates genauer unter die Lupe nehmen. Denn laut einer kanadischen Studie der Nipissing University hängt sie eng mit unserem Sexualverhalten zusammen und verrät deshalb eine Menge über die Leidenschaft und den Sextrieb einer Person.

Das Ergebnis der Forschung, für die 459 Männer und Frauen befragt und untersucht wurden: Je breiter und markanter das Gesicht eines Menschen ist, desto ausgeprägter und intensiver ist sein Sexleben. Der Grund hängt mit dem männlichen Sexualhormon Testosteron zusammen: Je höher der Hormonspiegel ist, desto breiter ist die Kopfform und desto eckiger sind die Gesichtszüge in der Kieferpartie. Natürlich hat die Sache aber auch einen Haken.

Gute Liebhaber gehen häufiger fremd

Denn die Studie fand außerdem heraus, dass Menschen mit eckigen Gesichtern nicht nur grundsätzlich häufiger an Sex denken, sondern auch an erotische Abenteuer mit anderen Menschen als ihren Partnern. Ergo: Sie gehen bereitwilliger fremd. Die Ursache ist auch hier der überdurchschnittlich hohe Testosteron-Spiegel. Es heißt also: Obacht, Ladies!