Ex-Freund - so gehen Stars mit dem Expartner um

Den Ex-Freund beeindrucken, den Ex-Freund vergessen, sich am Ex-Freund rächen, sich mit dem Ex-Freund gut verstehen - all diese Wünsche sind nach einer Trennung leider ganz normal, aber nicht alles davon ist auch schlau, legal und hilfreich. Wir haben uns mal bei den Stars umgesehen und zeigen, wie Miranda Kerr, Charlize Theron, Kristen Stewart, Demi Moore und Co. mit dem Thema Ex-Freund umgehen. Aber Obacht: Nur weil es Stars sind, ist es nicht immer die beste Idee, ihren Bewältigungsstrategien nachzueifern...

Charlize Theron und Exfreund Sean Penn

Charlize Theron und Ex-Freund Sean Pennin Cannes 2016. Good Vibes? Nöö!

Ex-Freund beeindrucken

Der am wenigsten selbstzerstörerische Ansatz nach einer Trennung ist es, den Ex-Freund beeindrucken zu wollen. Manche Frauen nehmen ab, aus Liebeskummer, da trifft es sich ganz prima, dass man plötzlich wieder in Klamotten aus Teenagerzeiten passt.

Doch nur weil die Klamotten aus den 90ern wieder passen, sollte man sie nicht unbedingt auch anziehen. Oft wirkt der plötzliche Sexy-Style sehr bemüht und durchschaubar. Fotos von sich am Strand mit dem allerkleinsten Bikini der Welt bei Instagram zu posten wirkt beispielsweise mehr verzweifelt, als sexy.

Kristen Stewart machte es nach der Trennung von Robert Pattinson im Jahr 2013 eher beiläufig: Die Hose ist lang, aber der BH blitzt durchs T-Shirt durch. Damit sollte ihr Ex wohl kurz daran erinnert werden, was für eine coole Frau Kristen doch ist... Mittlerweile sind beide ja in neuen Lebensmodellen glücklich: Robert datet FKA Twigs und Kristen soll mit Model Stella Maxwell zusammen sein.

Ghosting

Sich wie ein Geist zu verhalten ist nicht besonders elegant, aber manchmal scheinbar der einzige Weg, aus einer nicht so schönen Partnerschaft auszubrechen: Dabei wird die Trennung durch Abtauchen vollzogen, man geht nicht mehr ans Telefon und ist für den Neu-Ex nicht mehr zu erreichen. Diesen Weg, Schluss zu machen, soll Charlize Theron für das Beziehungsende mit Sean Penn gewählt haben.

sean penn charlize Theron

Zu dumm, dass die beiden irgendwann, genauer bei den Filmfestspielen in Cannes, wieder einen gemeinsamen Film promoten mussten. Und da kommen wir auch schon zu den Nachteilen des Ghostings - außer dass es sich natürlich für den Verlassenen anfühlen muss wie ein kräftiger Tritt in die Magengrube - und das ungefähr acht Mal in der Stunde über Tage hinweg. Der zweite große Nachteil beim Ghosting ist: Irgendwann läuft man sich wieder über den Weg. Und das wird dann echt unangenehm.

Das sehen wir an diesen Fotos von Charlize Theron und Sean Penn nur zu gut. Das ist sogar der unbekannten Frau, die ängstlich nach oben blickt, unangenehm. Und Sean Penn ist es auch schmerzhaft unangenehm. Und Charlize Theron bemüht sich sehr, dabei lässig auszusehen, aber hey, es ist ihr unangenehm:

Ach übrigens, ein bisschen setzte Charlize in Cannes auch auf die "Den Ex-Freund beeindrucken" Strategie, denn in ihrem Smoking sah sie ja einfach großartig aus!

Wir wollen aber niemanden verurteilen und wissen auch nicht, weshalb sich Charlize Theron auf diese stille Art und Weise von der Liebe verabschiedet hat.

Ex-Freund vergessen

Am schlausten ist es, den Ex-Freund möglichst schnell zu vergessen. Nicht mehr über ihn zu reden. Keine schmutzige Wäsche zu waschen. Die Orte, an denen er sich aufhalten könnte, zu meiden.

In der Öffentlichkeit haben diesen schönen, sauberen Weg beispielsweise Kate Bosworth und Orlando Bloom gewählt, die sich 2006 nach vier gemeinsamen Jahren trennten.

Zwar litt Kate Bowsorth eigenen Angaben zufolge sogar physisch unter der Trennung, aber dann besann sie sich darauf, dass ihr Leben auch ohne Orlando weitergehen kann und kam drüber weg. Heute können sich Kate und Orlando ohne Groll gegenüberstehen und sogar etwas Smalltalk betreiben.

Und da kommen wir direkt zu einem anderen wunderbaren Weg, mit dem Ex-freund umzugehen:

"Lass uns Freunde bleiben"

Wenn Kinder im Spiel sind, wie bei Orlando Bloom und seiner mittlerweile Ex-Frau Miranda Kerr, müssen sich beide ja zusammenreißen. Und bei Bloom und Kerr scheint es prima zu funktionieren, beide sind in neuen Beziehungen glücklich und sogar Orlandos neue Freundin Katy Perry scheint mit Miranda klarzukommen, Respekt!

Macht den Test und findet heraus, ob er noch an seiner Ex hängt:

Ist seine Ex-Freundin noch gefährlich?

Dem Ex-Freund zu lange nachtrauern

Der Jennifer-Aniston-Weg ist wohl einer der schmerzhaftesten. Gut, wir können nur erahnen, wie ätzend es sich anfühlen muss, von Brad Pitt für Angelina Jolie verlassen zu werden. Dennoch: Die Trennung von Jennifer Aniston und ihrem damaligen Gatten Brad Pitt war Anfang 2005.

Noch sieben Jahre später fuhr Jennifer Aniston in Interviews kleine Spitzen in Richtung Brad aus. Sie habe schon viele Dinge erlebt, die man nicht erleben möchte, und habe Partner gehabt, die alles vereinten, was man sich nicht von einem Partner wünschte.

Klar sitzt so eine Kränkung tief, aber gesünder für alle Beteiligten ist es, den Dreck irgendwann zu begraben. Und zwar nicht unter noch mehr Dreck, dann wird es nämlich bald ein riesiger Misthaufen! Das hat Jennifer Aniston mittlerweile längst geschafft, sie hat auch keine Lust mehr auf die alten Geschichten - und Brad und Angelina sind ja auch nicht mehr...

Auch Demi Moore schien den Weg des langen Martyriums gehen zu wollen, nachdem sich Ashton Kutcher von ihr getrennt hat. Sie magerte völlig ab und wurde nach einem Nervenzusammenbruch in die Klinik eingewiesen.

Nach dem Ex-Freund schnell den nächsten ...

Vergessen durch Ablenken - nicht der eleganteste Weg mit einer Trennung vom Ex-Freund umzugehen, aber wohl ein effektiver. Man denkt, man sei frisch verliebt und kann so ratzfatz die alte Liebe vergessen. "Fuck to forget" eben. Meist hält diese Zwischen-Liaison nicht für immer, aber es kann ja auch anders kommen...

Vielleicht gibt es doch noch Hoffnung? Findet es heraus:

Ex zurück: zweite Chance?

Wie geht ihr mit dem Thema Ex-Freund um?

Bilder: Getty Images / Splash News / ddp images