Die Orgasmus-Diät

Sexueller Appetit hat nicht umsonst mit Appetit zu tun: Wie viel Lust wir haben, wird nämlich auch von unseren Ernährungsgewohnheiten bestimmt. Wie ihr eure Libido mit dem richtigen Obst und Gemüse ankurbeln könnt, erfahren ihr hier!

Orgasmus Diät

So trägt die Ernährung zur Steigerung des sexuellen Appetits bei - und zu einem intensiveren Orgasmus!

Diese Nahrungsmittel steigern euren sexuellen Appetit

Eine lustfördernde Ernährung basiert zu 30 Prozent auf Eiweiß, das beispielsweise in Fleisch, Geflügel, Eier, Milchprodukten, Hülsenfrüchten und Fisch enthalten ist. Eine "high protein/low carb"-Diät senkt das Sexualhormon-bindende Protein SHBG, so dass die Konzentration von freiem Testosteron im Blut ansteigt. Die Testosteronkonzentration hat einen Einfluss auf unser sexuelles Verlangen - daher wollen Männer, vereinfacht gesagt, oft häufiger als Frauen!

Neben dem Eiweiß sollte der Energiebedarf zu weiteren 30 Prozent mit Fetten gedeckt werden. Nur 10 Prozent davon sollten gesättigt sein (z.B. Butter, Wurst, Käse), 10 bis 13 Prozent ungesättigt (z.B. Oliven-, Rapsöl) und der Rest mehrfach ungesättigt (z.B. Leinöl, Fischöle). Die gesunden Fette helfen, den Blutdruck zu senken und die Cholesterin- und Triglyzerid-Werte zu verbessern. Sie stärken Gefäße, normalisieren den Herzrhythmus und stabilisieren die Gesundheit des Herz- Kreislauf- Systems. Die restlichen 40 Prozent eures Energiebedarfs deckt ihr mit wenig stärke- bzw. zuckerhaltigen Kohlenhydraten.

Eine Mahlzeit sollte nie bloß aus derartigen Lebensmitteln bestehen! Ersetzt stärkehaltige Nahrungsmittel durch Obst und Gemüse. Fruchtzucker wird vom Körper langsamer verarbeitet als gewöhnliche Saccharose. Aber: Ihr müsst keinesfalls nur verzichten, im Gegenteil! Täglich ein Stückchen dunkle Schokolade fördert den Neurotransmitter Dopamin, der wiederum positive Gefühle auslöst und Lust auf mehr macht!