Der Guide rund um den Venushügel

- Wo liegt der G-Punkt? Was ist eigentlich der U-Spot? Wir verraten euch, wo ihr oder euer Liebester unbedingt mal vorbeischauen solltet. Oder auch: Ein "Reiseführer" rund um den Venushügel, der euch zu aufregenden Erlebnissen führt!

Venushuegel

Aufgepasst! Rund um den Venushügel ist jede Menge los

Männer haben es leicht: Ein Blick nach unten genügt und sie können alles sehen, was ihnen Freude macht – meistens. Frauen dagegen müssen entweder chinesische Zirkusartistinnen sein oder sich einen Spiegel zur Hand nehmen, um zu erkennen, wie es um ihre Geschlechtsorgane bestellt ist. Mit unserem kleinen "Reiseführer" rund um den Venushügel könnt ihr in Zukunft zumindest jedem Ausgang und jeder Lippe einen Namen und vor allem eine Funktion zuordnen.

Was ist der U-Spot?

Sich da unten genau auszukennen bringt auch im Sexleben entscheidende Vorteile. Darum starten wir mit der Sex-News schlechthin: Neben der Klitoris kann auch die Urethra, das Ende der Harnröhre, eine Menge Spaß bringen. US-Forscher haben herausgefunden, dass eine sanfte Stimulation des "U-Spots", der an der Grenze von Scheidenvorhof zur Vagina liegt, bei einigen Frauen ganz schnell zum Orgasmus führt.

Wo liegt der Venushügel?

Aber nun von Anfang an: Die äußeren Organe, also alles, was ihr von Außen sehen können, werden Vulva genannt. Mit dabei: Der Venushügel, der beim Sex wie ein Kissen wirkt, und die äußeren Schamlippen, die die inneren Schamlippen, die Klitoris und den U-Spot schützen. Die inneren Schamlippen sind dünner und umschließen den Scheideneingang.

Wie lang ist die Scheide?

Von dort aus führt ein von Muskeln umsäumter Kanal zur Gebärmutter. Diese Beckenbodenmuskeln lassen sich sogar ganz easy trainieren, indem ihr sie immer mal wieder anspannt. So könnt ihr euren Schatz mit Muskelkontraktionen beim Sex überraschen und auch die eigene Erregung dosiert steuern!

Die innere Schleimhaut dieser Röhre ist bei Erregung – und bei der Geburt eines Kindes – dehnbar: Nur so kann der Sex mit dem Durchschnittspenis klappen, ohne dass uns etwas weh tut. Die Durchschnittslänge der Scheide ist nämlich nur sieben bis zehn Zentimeter lang, während der Durchschnittspenis fast 14 Zentimeter – nein, wirklich nicht 20 Zentimeter! - lang ist.

Was kann die Klitoris?

Und nun zu dem einzigen Organ im menschlichen Körper, das einzig und allein dem Vergnügen gewidmet ist: die Klitoris. Sie liegt am vorderen Ende der inneren Schamlippen und ist etwa erbsengroß, reagiert sehr empfindlich auf Berührungen und ist immer noch für die meisten der weiblichen Orgasmen zuständig.

Wo liegt der G-Punkt?

Der G-Punkt dagegen liegt ebenfalls in der Scheide, und hat sich auch ganz und gar dem weiblichen Vergnügen verschrieben: Kurz nach dem Scheideneingang soll diese Zone an der vorderen Vaginalwand liegen, das heißt Richtung Bauch und nicht Rücken, und soll bei Stimulation zu unfassbarerer Erregung führen. Muss aber nicht, denn die Existenz des G-Punkts ist weiterhin umstritten. Bei manchen Frauen soll die Stimulation des G-Spots gar nichts auslösen, manche denken sogar, sie müssten auf Toilette …