Chinesischer Empfängniskalender: Junge oder Mädchen?

- Ihr seid schwanger und wollt wissen, ob es ein Junge oder ein Mädchen wird? Mit einer Trefferquote von 85 Prozent kann der chinesische Empfängniskalender euch das Geschlecht eures Babys vorherbestimmen - wenn ihr den Tag der Zeugung wisst oder ungefähr erahnen könnt. Und bei Jolie.de kann der chinesische Empfängniskalender direkt ausprobiert werden! Natürlich gilt auch hier: Hauptsache, euer Baby ist gesund! Wir wünschen euch viel Freude beim Herausfinden des Geschlechts - zu 85 Prozent.

chinesischer Empfängniskalender

Junge oder Mädchen? Der chinesische Empfängniskalender verrät es euch!

Chinesischer Empfängniskalender: Was ist das?

Der chinesischer Empfängniskalender bezieht sich auf das Alter der Mutter (zum Zeitpunkt der Empfängnis) und den Tag der Zeugung des Babys. Der Kalender soll sehr zuverlässig sein und hat in einer Untersuchung in Nordamerika tatsächlich eine Trefferquote von 85 Prozent erreicht.

Ob ihr euch als Schwangere eher auf einen Jungen oder ein Mädchen einstellen könnt, könnt ihr hier schon einmal ausrechnen: Einfach die passenden Daten in unseren chinesischen Empfängniskalender eingeben. Zudem muss das Alter der Mutter zwischen 17 und 43 Jahren und das Empfängnisdatum zwischen den Jahren 2010 und 2021 liegen!

Chinesischer Empfängniskalender

Junge oder Mädchen?

Eine Frage, die jede Schwangere mehrmals zu hören bekommt: "Wird es ein Junge oder ein Mädchen?". Wer die Ultraschalluntersuchung, bei der das Geschlecht bestimmt wird, nicht abwarten kann: Der chinesische Empfängniskalender kann einen ersten Hinweis auf das Geschlecht des Babys geben. Natürlich ist das keine 100-Prozentige Voraussicht.

Was ist einfacher zu erziehen: Mädchen oder Junge?

Kein Zweifel: Jedes Baby schafft es irgendwann einmal, dass die Nerven der Eltern blank liegen, ganz egal ob Mädchen oder Junge. Trotzdem heißt es oft, mit Mädchen habe man es leichter, weil sie verständiger seien. Oder aber mit Jungs, weil sie nicht jedes Wort auf die Goldwaage legen und nicht tagelang beleidigt sind ... Gibt es so viele Vorurteile, weil vielleicht ein Körnchen Wahrheit dahinter steckt? Wer ist wirklich einfacher zu erziehen: Mädchen oder Junge?

Gleich zu Beginn müssen wir einräumen, dass es keine allgemeingültige Antwort auf diese Frage gibt. Denn Menschen lassen sich schwer in Schubladen pressen - weil eben nicht alles in den Genen liegt, sondern vieles mit Umweltsozialisation zu tun hat. Manche "Eigenschaften" tauchen jedoch immer wieder auf, wie man in Studien herausgefunden hat. So sind beispielsweise knapp 70 Prozent der in so genannten Schreiambulanzen vorgestellten Babys Jungs.

Wer ist einfacher zu erziehen: Mädchen oder Junge?

Wer ist einfacher zu erziehen: Mädchen oder Junge?

Rollenklischees und die Praxis

Ihr seht also: Die ganzen Rollenklischees lassen in der Praxis doch sehr zu wünschen übrig. Ihr könnt also ganz wertneutral in die Zukunft blicken, aber trotzdem hier testen, ob ihr einen Jungen oder ein Mädchen bekommt. Schließlich ist die Trefferquote des chinesischen Empfängniskalenders mit 85 Prozent nicht ohne - vorausgesetzt natürlich, ihr wisst, wann es zur Befruchtung kam.