Alle Fakten rund um die Pille

Die Pille ist eines der beliebtesten Verhütungsmittel in Deutschland. Laut einer Online-Umfrage von STADApharm nehmen fast zwei Drittel aller deutschen Frauen im Alter von 18 bis 30 Jahren die Antibabypille. Die Jolie.de-Redaktion hat sich die Umfrage mal näher angeschaut und hier sind die zum Teil überraschenden Ergebnisse.

Fakten rund um die Pille

Das sind die wichtigsten Fakten rund um die Pille

Befragt wurden rund 1.000 Frauen im Alter zwischen 18 und 30 Jahren. Folgende Themen stehen im Mittelpunkt der Befragung: Pillenverwendung, Gründe für die Pilleneinnahme, Zustimmende Aussagen über die Pille, Gründe für die Pille als Verhütungsmittel, wichtige Aspekte bei der Wahl einer bestimmten Pillenmarke, Bezahlung der Pille, Wünsche an den Frauenarzt bei der Pillenberatung und Gründe dafür, die derzeitige Pille zu wechseln.

Die Umfrage ergab unter anderem, dass vier von fünf Frauen die Pille selbst bezahlen und dabei nicht von ihrem Partner unterstützt werden. So wurde auch belegt, dass Frauen sich beim Thema Verhütung mehr auf sich selbst verlassen als auf den Partner. Sie sehen die Empfängnisverhütung als Sache der Frau. Nur jede Dritte würde sich anstatt auf die Einnahme der Pille, auf den Partner und die Verhütung mit Kondom verlassen.

Bei der Frage, warum die Pille eingenommen wird, stand natürlich die Verhütung im Vordergrund. Doch auch Aspekte wie die Steuerung des Menstruationszyklus oder die Minderung von Menstruationsbeschwerden und ein besseres Hautbild spielen eine große Rolle bei der Einnahme der Pille. Dass die Pille häufig starke Nebenwirkungen mit sich bringt, wie zum Beispiel ein erhöhtes Risiko der Depression, nehmen viele Nutzerinnen in Kauf.

Ihr nehmt schon seit Jahren ein und dieselbe Pille? Wir verraten im Pillen-Vergleich, ob sie die Richtige ist: