Victoria's Secret Fashion Show 2014 in London

Die Victoria's Secret Fashion Show wurde zur Feier der 20. Auflage zum ersten Mal von den USA über den großen Teich nach London verfrachtet. Bis auf ein Auswärtsspiel im Jahr 2000, als die VS Fashion Show in Cannes stattfand, liefen die Engel um Gisele Bündchen, Heidi Klum oder Adriana Lima immer in Amerika vor Stars und erlesenem Publikum über den glitzernden Laufsteg. Am 2. Dezember 2014 aber eroberten die Models erstmals London. Welche Engel diesmal dabei waren, wann die Victorias Secret Show im TV ausgestrahlt wird und welche Flügelchen die spektakulärsten waren, verraten wir euch hier.

Taylor Swift und Karlie Kloss bei der Victoria's Secret Fashion Show 2013 trugen die Models britisch angehauchte Looks -

Victorias Secret Show in London 2014: Taylor Swift war mit ihrer besten Freundin Karlie Kloss gemeinsam auf dem Runway zu sehen

Victoria's Secret Fashion Show 2014 im TV

Am 2. Dezember wurde die alljährliche Victoria's Secret Fashion Show erstmals in London aufgezeichnet. Das TV-Spektakel wird dann am 9. Dezember im amerikanischen Fernsehen auf CBS Premiere feiern.

Victorias Secret Show Ausstrahlungstermin Deutschland

Auch in Deutschland könnten wir uns die Show ansehen, theoretisch, online, über cbs.com. Allerdings macht uns hierzulande der Geo-Blocker das Leben schwer...

victorias secret show 2014

Als Austragungsort hat man sich die Hallen des Messezentrums Earls Court in der britischen Hauptstadt ausgesucht. Hier finden regelmäßig große Konzerte statt und auch die Brit Awards wurden hier bereits verliehen. Die Halle bietet Platz für 19.000 Menschen; gut möglich, dass die Victoria's Secret Fashion Show 2014 die größte aller Zeiten war.

Zum Vergleich: In den vergangenen Jahren fand das glitzernde Spektakel im 69th Regiment Armory in New York City statt. Dort ist Platz für 5.000 Menschen.

Victorias Secret Fantasy Bra 2014

Alessandra Ambrosio und Adriana Lima durften in London den teuersten BH der Welt vorführen - gute Stücke, ohne Zweifel, aber wir würden die 1,6 Millionen Euro dann doch anders anlegen...