Oberweite kaschieren: Stylingtipps für Frauen mit großem Busen

- Während die einen sich dringend einen großen Busen wünschen und mit ausgestopften BHs experimentieren, wollen Frauen mit sehr üppiger Oberweite ihre Pracht am liebsten verstecken. Wir haben die Styling-Tipps, wie ihr mit ein paar einfachen Tricks einen großen Busen kleiner wirken lassen könnt. Stars wie Kat Dennings, Sofia Vergara und Christina Hendricks machen vor wie es geht und wir haben noch ein paar kleine Kniffe für euch in petto.

Kat Dennings mit tollem Dekolleté

Sehr schön, Kat Dennings: Der "2 Broke Girls"-Star setzt seine Kurven mit dunklen Farben und V-Ausschnitt perfekt in Szene.

1. Der richtige BH
Auch wenn der zarte Lingerie-BH aus hauchdünner Spitze schöner ist: Frauen mit großem Busen brauchen Halt und Unterstützung. Breite Träger verteilen das Gewicht auf den Schultern, feste Stoffe halten den Busen zusammen. Zu weiche und elastische Materialien sehen nämlich schnell nach Hängebusen aus.

Sogenannte Minimizer-BHs verkleinern große Brüste, indem die Cups sie sanft zusammenhalten – natürlich ohne zu quetschen.

Hier geht's zum großen Körbchengrößen-Check: Körbchengröße richtig messen
2. Der richtige Ausschnitt
Statt zum Rundhals-Shirt sollten Frauen mit großen Brüsten lieber zum V-Ausschnitt greifen. Der spitze und tiefe Ausschnitt streckt den Oberkörper und verlängert optisch den Hals. So werden die Proportionen wieder gerade gerückt und von der üppigen Oberweite abgelenkt.
Selbiges gilt für Blazer und Jacketts: Ein tief geschnittenes und einfach geknöpftes Jackett wirkt Wunder!

3. Lenken ab: Blusen
Blusen sorgen für einen ähnlichen Effekt wie V-Ausschnitte: Durch Offenlassen der oberen Knöpfe entsteht ein V-Ausschnitt, der den Torso optisch streckt.

Kate Upton trägt gerne Blusen. Hier zeigt sie, dass auch Schluppenblusen gut kaschieren. Der Leo-Print lenkt ebenfalls von ihrer großen Oberweite ab.

4. Optisches Wundermittel: Knopfleisten
Ob die durchgängige Knopfleiste bei einer Bluse oder ein paar Knöpfe unter dem V-Ausschnitt: Knopfleisten unterstützen den Verlängerungs-Effekt indem sie den Busen optisch teilen und so dafür sorgen, dass die Oberweite nicht wie eine breite Masse aussieht.
5. Sorgen Sie für Proportionen!
Gerade geschnittene und weite Hosen balancieren einen großen Busen optisch wieder aus. Enge Slim Pants und Röhrenjeans akzentuieren einen dominanten Oberkörper eher.
6. Accessoires gezielt einsetzen
Lange Ketten strecken optisch und locker drapierte Schals verdecken einen großen Busen – sehr praktisch. Achtung: Zuviele Accessoires wie Broschen und kurze Ketten betonen eine üppige Oberweite!

Kennt ihr bestimmt: Zehn Dinge, die nur Frauen mit großem Busen verstehen!

Diese Dinge solltet ihr lieber vermeiden, wenn ihr einen großen Busen habt und ihn kaschieren wollt:

1. No-Go: Querstreifen
So schön der Streifenlook auch ist, für einen großen Busen sind quer gestreifte Stoffe eher unvorteilhaft.
2. No-Go: Neckholder
Neckholder-Tops lenken die Aufmerksamkeit automatisch auf den Busen – also Hände weg!
3. No-Go: Empire-Schnitt und Babydolls
Auch Kleider oder Tops mit Empire-Schnitt oder Babydolls sind unvorteilhaft für Frauen mit großen Brüsten. Der Bereich um Schultern und Busen wirkt durch die Betonung zu massig.
4. No-Go: Glitzerpuder oder Cremes
Mal ehrlich, Glitzer sieht auf Dekolletés nur selten und ganz dezent gut aus. Lieber weglassen, denn zuviel Glanz wirkt schnell schwitzig oder ölig.

Schauspielerin Sofia Vergara kaschiert ihre Oberweite nicht allzu oft, aber wenn, dann macht sie alles richtig. Wie mit diesem weißen Spitzenkleid.

5. No-Go: Zu kleine Tops
Auch wenn Sie normalerweise eine 36/38 sind – kaufen Sie typgerecht. Nichts sieht schlimmer aus als zu enge Tops und Blusen, deren Knöpfe wahre Zerreißproben bestehen müssen!

6. No-Go: Satin

Tappen Sie nicht in die Satinfalle. Nass glänzender Satin trägt unwahrscheinlich auf und verwandelt ihre D-Cups in Monstermöpse. Bleiben Sie lieber bei matten Stoffen.

7. No-Go: Helle Farben

Ein alter Hut: Dunkle Farben machen schlank.