Schwarzes Brautkleid: Weiß kann doch jeder

- Im schwarzen Brautkleid vor den Traualtar? Was für viele undenkbar wäre, hat die australische Bloggerin Sophie Cachia jetzt tatsächlich getan. Ganz in schwarz, aber nicht weniger bezaubernd als klassische Bräute in weiß, gab sie ihrem Verlobten das Ja-Wort. Und wenn man sie so in ihrem schwarzen Hochzeitskleid zwischen den schwarz gekleideten Brautjungfern sieht, fragt man sich doch: Warum heiraten eigentlich nicht mehr Frauen in schwarzen Brautkleidern?

schwarze Brautkleider

Bloggerin Sophie Cachia und Schauspielerin Maja Salvador machen es vor: So schön können schwarze Brautkleider aussehen!

Bloggerin Sophie Cachia heiratet im schwarzen Brautkleid

Sophie Cachia ist Bloggerin, Mutter, Ehefrau und sie weiß, was sie will. Im Fall ihrer Hochzeit bedeutete das - in einem schwarzen Brautkleid vor den Traualtar zu treten. Wo andere Frauen von weißen Prinzessinnen-Kleidern und einer Kutsche mit Schimmeln träumen, wollte Sophie lieber in schwarz heiraten. Und warum ausgerechnet die düsterste aller Farben fragen sich da viele? Die Antwort gibt Sophie selbst: "Because I wanted to". So einfach ist das. Und nicht nur Sophie als Braut trug ein schwarzes Kleid bei ihrer Hochzeit, auch ihre Brautjungfern kamen komplett in schwarz und das sah richtig gut aus.

Nein, nach einer Trauerfeier sieht das wirklich nicht aus. Und wie alle anderen wollte die 25-jährige Bloggerin sowieso nie aussehen - auch nicht an ihrer Hochzeit. Ihr Mann trug übrigens ein recht klassisches Outfit - schwarzer Anzug und weißes Hemd. Damit machte er sich ziemlich gut neben seiner schwarzen Braut. Und mal ehrlich: Welche Braut ganz in weiß ist wirklich so unschuldig wie die Farbe vorgibt? Nur gut, dass sich Frauen wie Sophie trauen mit diesen Konventionen zu brechen.

Auch die philippinische Schauspielerin Maja Salvador durfte für ihr Rolle in "Wildflower" in einem schwarzen Brautkleid vor dem Altar treten und sah bezaubernd aus!