Muss Accessoires-Paradies Claire's bald seine Läden schließen?

- Keine guten Zeiten für Accessoires-, Schmuck- und Bling-Bling-Liebhaberinnen, denn eventuell muss die amerikanische Schmuck-Kette Claire's Insolvenz anmelden und seine Läden schließen. Investoren sollen nun das Unternehmen vor dem Ende bewahren und mit finanziellen Spritzen den Fortbestand sichern. Bislang wissen wir noch nicht, was dies für deutsche Läden bedeutet! 

Claire's Schmuck-Kette

Gibt es vielleicht bald keine Glitzerhaargummis, Einhorn-Handyhüllen, lustige Sonnenbrillen und Meerjungfrauen-Schminke mehr? 

Die Schmuck-Kette Claire's steht laut Insiderquellen kurz vor dem Bankrott. Einen Namen hat sich das amerikanische Unternehmen in Europa mit günstigem Schmuck, Haar-Accessoires, Beautyprodukten und Lifestyle-Accessoires gemacht. Vor allem bei Teenagern ist die Marke beliebt. Weltweit ist die Kette in 47 Ländern vertreten mit ca. 3.700 eigenen Filialen und Store-in-Store-Konzepten und zählt zu den größten Piercing-Anbietern überhaupt. 

Doch scheinbar wackelt auch bei Claire's der stationäre Handel und ihre Online-Handelsplattform ist nie richtig bei ihrer Zielgruppe angekommen - die kaufen inzwischen anderswo ein. Ähnlich ergeht es gerade dem amerikanischen Spielwarenhändler Toys'R'Us, der gerade Insolvenz anmeldete und seine Läden schließt. Große Online-Konkurrenten der stationären Läden hingegen boomen. 

Weder das Unternehmen noch der Apollo Global Management Mutterkonzern haben bislang ein Statement zum finanziellen Notstand veröffentlicht. Der Schuldenberg wird von einem Insider auf 1,6 Milliarden Euro geschätzt, laut einer Veröffentlichung des Medienunternehmens Bloomberg. Noch glaubt man in der Branche an eine Erholung - doch Claire's hat zur Zeit ein schwieriges Verhältnis zu seiner Kundschaft, seit krebserregender Asbest in Claire's Kosmetik gefunden wurde. 

Es bleibt abzusehen, was dies für die Shops weltweit, die Mitarbeiter des Großunternehmens und die ca. 130 Filialen in Deutschland bedeutet. Werden Läden auch bei uns geschlossen, bedeutet das allerdings, dass ihr euch schon mal nach neuen Piercingstudios umschauen könnt...