Louis Vuitton - die Geschichte, der Look, die Stars

Louis Vuitton ist wie keine andere Marke Sinnbild für Luxus, Erfolg und Eleganz. Was Anfang des 19. Jahrhunderts als Koffer-Manufaktur anfing, ist heute ein weltweit operierendes Luxuslabel und gilt als wertvollste Luxusmarke der Welt. Erfahrt hier alles über die Erfolgsgeschichte von Louis Vuitton, den Louis Vuitton Taschen mit dem unverkennbaren Monogramm und die Stars in Louis Vuitton.

louis vuitton taschen

Louis Vuitton Taschen zeigen mit dem berühmten LV Monogramm den Inbegriff des Luxus

Louis Vuitton – ein Name, der jedem auf der Welt ein Begriff ist, ob er Mode-Experte ist oder nicht.

Hört im Video: wie wird Louis Vuitton ausgesprochen?

Louis Vuitton – eines der wenigen Modelabels, das Prominenten keine üppigen Geschenke macht, damit diese ihre Louis Vuitton Taschen in die Kamera halten. Louis Vuitton – eine Marke, die konstant unter den Top 10 der wertvollsten Marken der Welt rangiert.

Wie kam es dazu? Wer war Louis Vuitton und warum sind seine Canvas-Taschen zum Inbegriff des Luxus geworden?

Die Geschichte von Louis Vuitton

louis vuitton koffer
Die Geschichte des Franzosen Louis Vuitton beginnt am Hof Napoleons III, wo er Anfang des 19. Jahrhunderts Kofferpacker von Kaiserin Eugénie war.
1854 gründete Louis Vuitton sein Label für exklusives Reisegepäck und Taschen: Louis Vuitton Malletier. Die erstmalig flachen und damit stapelbaren Koffer waren ein durchschlagender Erfolg - bis dahin verreisten die Leute mit unhandlichen Truhen mit gewölbtem Deckel, die nicht stapelbar waren und viel Platz einnahmen.
Darüber hinaus war das von Louis Vuitton entwickelte Canvas aus beschichtetem, wasserabweisenden Leinen, mit denen er seine Koffer bespannte, so robust und strapazierfähig, dass es die unbequemen Reisen per Schiff und Dampfbahn unbeschadet überstand.

Die Entwicklung des Louis Vuitton Canvas

Die ersten Koffer von Louis Vuitton wurden mit dem "Louis Vuitton Trianon Canvas" hergestellt, einem einfachen grauen Canvas, das 1854 patentiert wurde. Anschließend folgten zwei längs gestreifte Canvas-Beschichtungen: rot und beige und beige und hellbraun. 1888 entwarf Louis Vuitton den heute noch beliebten "Louis Vuitton Damier Canvas" mit dem klassischen Schachbrettmuster. Louis Vuitton hatte damals schon Probleme mit Produktfälschern, die seine Koffer-Designs klauten und beschriftete seine Waren mit einem Logo "marque L. Vuitton déposée".

louis vuitton speedy
Nach dem Tod von Louis Vuitton 1892, entwickelte sein Sohn Georges Vuitton 1896 das ikonische "Louis Vuitton Monogram Canvas" mit den ineinander greifenden Initialen LV und den Asien-inspirierten Ornamenten, das heute zu den berühmtesten Marken-Logos der Welt gehört.

Louis Vuitton erobert die Welt

Georges Vuitton stellte bei der Chicago Weltausstellung 1893 Louis Vuitton Produkte aus, bereiste die Staaten und verkaufte Louis Vuitton Koffer. 1913 eröffnete Louis Vuitton das größte Geschäft für Reisegepäck der Welt auf den Champs Elysées in Paris. Kurz darauf entstanden Louis Vuitton Shops in New York, London, Bombay, Washington, Alexandria und Buenos Aires.
Heute ist Louis Vuitton kein familiengeführtes Unternehmen mehr, sondern gehört seit 1987 zum Luxuskonzert LVMH, der Louis Vuitton mit den führenden Marken für Champagner und Cognac, Moët et Chandon und Hennessy, unter einem Dach vereinte.

Louis Vuitton und Marc Jacobs

marc jacobs anna wintour

1998 stellte Louis Vuitton seine erste Damenkollektion vor, designt vom damals aufstrebenden Jungdesigner Marc Jacobs. Seitdem ist Louis Vuitton auch eine feste Größe in der Damenmode: Stars wie Madonna, Rihanna, Kirsten Dunst und Cate Blanchett tragen Mode von Louis Vuitton. Die Oscar-nominierte Michelle Williams trug zu den Oscars 2012 ein Abendkleid von Louis Vuitton.

Louis Vuitton Taschen

Zwischen der Gründung von Louis Vuitton 1854 und heute hat sich der Fokus von Louis Vuitton Kofferwaren zur begehrten Louis Vuitton Tasche verschoben. Die bekanntesten Modelle von Louis Vuitton sind die Louis Vuitton Keepall (große Reisetasche), die Louis Vuitton Speedy (eine Reisetasche im Handtaschen-Format mit den typischen kurzen Henkeln), die Louis Vuitton Alma (eine klassische Handtasche in Trapezform), die Louis Vuitton Neverfull (große Schultertasche in Shopperform) und die Louis Vuitton Pochette (kleines Abendtäschchen mit Schulterriemen). Die Bezeichnung Pochette ist Französisch für Henkel-Taschen die so klein sind, dass nur das Nötigste wie Handy und Lippenstift hineinpassen. Zu Deutsch: die Unterarmtasche. Der Siegeszug von Louis Vuittons Pochette begann als kleines Neccessaire, welches in jedem Gepäckstück des Luxuslabels zu finden ist.

Designer Taschen von Louis Vuitton, Hermès, Chanel & Co.