Lorena Rae im Interview über Bademoden-Trends, Fitness und Ernährung

- Für Calzedonia präsentierte das international erfolgreiche Model Lorena Rae die neuen Bademoden-Trends für den Sommer 2018. Wir haben sie vor der großen Show in Verona zum Interview getroffen und mit ihr über das Leben als Model in New York, den Bodydruck in der Branche, Pizza, Pasta, GNTM und natürlich die neuen Bademoden-Trends gesprochen.

Lorena Rae Rape

Lorena Rae backstage vor der großen Calzedonia-Bademodenshow und später auf dem Laufsteg!

Lorena Rape, so ihr bürgerlicher Name, ist 23 Jahre jung und kommt aus dem kleinen niedersächsischen Dorf Diepholz. Dort trifft man sie heute aber nur noch selten an, denn Lorena Rae, so ihr Künstlername, lebt inzwischen in New York und reist für zahlreiche Modeljobs durch die Welt. Letzter Stopp: Verona in Italien. Dort präsentierte sie mit anderen namhaften Models wie Devon Windsor oder Joana Sanz die neuen Bademoden-Pieces von Calzedonia auf dem Laufsteg. Wir durften live dabei sein und sie vor dem großen Auftritt zum Interview treffen. Ganz offen und allürenfrei quatschte sie mit uns über ihr neues aufregendes Leben in New York und erzählte, wie sehr sie ihre Familie doch vermissen würde. Außerdem verriet sie uns, dass ihr durchtrainierter Körper kein Geschenk des Himmels sei, sondern diszipliniertes Training und gesunde Ernährung:

In New York muss man echt aufpassen, dass man nicht den ganzen Tag am Essen ist. Denn an jeder Ecke gibt's Take-Outs. Die versuche ich auszulassen und esse lieber Salat. Die Spots an denen es Pizza und Pasta gibt, meide ich lieber komplett, sonst würde ich schwach werden. Morgens esse ich Proteine, nach dem Sport dann einen Salat oder Süßkartoffeln. Grundsätzlich versuche ich nicht so carbhaltig zu essen.

So bereitet sich Lorena für die Bademoden-Show vor

Neben einer gesunden Ernährung gehört Sport zum Modelalltag von Lorena. "In New York mache ich gerne Spinning-Classes oder Box-Workouts. Alle zwei Tage mache ich Sport. Ich gehe ins Gym oder zu meinem Personaltrainer - und das, obwohl ich eigentlich ein Sportmuffel bin. Zum Glück motivieren mich meine Mädels immer wieder aufs Neue." Ihre großen Model-Vorbilder seien zudem die Victoria's Secret Engel Candice Swanepoel und Elsa Hosk. Deren Instagram-Pics würden sie auch immer wieder aufs Neue motivieren. Und vor einer Bademoden-Show, bei der besonders viel nackte Haut gezeigt wird, werden besondere Vorbereitungen getroffen, um auf dem Catwalk zu glänzen: "Vor der Calzedonia-Show war ich eine Woche mit einer Freundin in Spanien und da habe ich mich vegan ernährt, zum ersten Mal. Statt 1.800 Kalorien esse ich vor einer Bikini-Show dann halt nur 1200 Kalorien, keinen Zucker und keine Pasta. Das tue ich auch für mich selbst, weil dann fühle ich mich wohler und fitter - und das strahle ich dann auch im Bikini auf dem Laufsteg aus. Dann macht der Job mehr Spaß." Für sie ist gesunde Ernährung und Sport aber keine Last oder Zwang, sondern gehört einfach zum Job dazu:

Vor einer Klassenarbeit lernt man ja auch, sonst denkt man sich, 'hätte ich mich mal besser vorbereitet'. Beim Modeln denkt man sich dann eben 'Hätte ich das Eis mal weniger gegessen'

Im Vergleich zu Europa empfindet Lorena den Bodydruck in New York als viel härter: "In New York kommt es auf jeden Zentimeter an, aber es wird auch immer wichtiger, dass man sich wohlfühlt und das auch ausstrahlt. Ashley Graham ist da ein gutes Beispiel." Bei den Bademodentrends für die Sommersaison 2018 ist sich Lorena sicher, dass One Pieces mit Statement-Aufschriften, Knallfarben und Mix & Match dominieren werden. Ihr ganz persönliches Lieblingsteil für den kommenden Sommer ist übrigens der Monokini. Sie macht nämlich gerne Wassersport und dann "muss man sich keine Sorgen machen, dass aus Versehen was rausrutscht!" Zu ihren Lieblingsteilen aus der neuen Calzedonia-Kollektion zählt deshalb natürlich auch ein Einteiler und der Bikini aus der Velvet-Reihe:

Velvet Kollektion Calzedonia

Die Velvet Modelle aus der neuen Calzedonia Kollektion zählen zu Lorenas Lieblingen!

Und auch zum Thema Germany's Next Topmodel hat Lorena ihre ganz eigene Meinung und verrät: "Ich fand früher GNTM cool, als Lena Gercke noch dabei war. Aber mit der Realität im Modelleben hat das wenig zu tun. Ich hatte jetzt noch nie ein Shooting auf dem Trampolin oder mit einem Elefanten. Genau genommen bin ich ständig am Warten. Stundenlang sitzt man rum und hat nichts zu tun. Das ist Model-Realität. Bei GNTM bekommt man das aber nicht zu sehen."