H&M Brautkleid: Hot or not?

Zwei Jahre ist es her, dass wir im Münchner Showroom des schwedischen Bekleidungsherstellers H&M das erste billige Brautkleid live begutachten konnten. 2014 startete dann der Verkauf des ersten Hochzeitskleids von H&M: Schlappe 79,95 Euro kostete das Kleid für den schönsten Tag im Leben. Ein Brautkleid für unter 100 Euro? Sieht das schön aus, und fühlt sich das gut an? Wir haben uns Gedanken zum Thema billiges Brautkleid gemacht und zeigen euch die aktuelle Conscious Exclusive Collection von H&M (erhältlich ab 7. April 2016) und andere günstige Brautkleider.

Günstiges Brautkleid von H&M 2016

Ein Brautkleid aus der aktuellen Conscious Exclusive Collection von H&M

Hochzeitskleid von H&M

Die meisten Bräute wollen an ihrer Hochzeit das schönste Kleid tragen, was sie jemals getragen haben und noch tragen werden. Und das hat meistens auch seinen Preis. Edle Brüsseler Spitze, Duchesse, Seide und zarte Applikationen auf meterlangen Stoffbahnen verwandeln jede Frau in eine Prinzessin für einen Tag. Genau das versucht auch H&M mit ihrer Wedding-Kollektion zu erzielen. Im März 2014, pünktlich vor Beginn der Hochzeitssaison, ging das erste H&M Brautkleid in den Verkauf. Nur 79,95 Euro kostete das lange Kleid aus einem Mix aus Polyester und recyceltem Polyester. Zu diesem Zeitpunkt war nicht klar, ob es bei diesem Kleid bleiben und auch, ob H&M die Preise halten würde.