GNTM 2013: Singende Models

- Sind wir jetzt bei Popstars, oder was ist los? Beyoncé, Rihanna, Madonna: In Folge 12 von Germany's Next Topmodel müssen die verbliebenen Kandidatinnen in die Rollen großer Musikerinnen schlüpfen. Ob das nach einem zweiten Standbein schreit? Immerhin haben es schon einige Supermodels vorgemacht. Lest hier, wer nicht nur den Laufsteg, sondern auch die große Bühne eroberte.

GNTM Folge 12

Die Topmodels Kate Moss und Heidi Klum versuchten sich auch schon mal hinter dem Mikrofon.

GNTM 2013: Singing Edition

Dass sich ein Supermodel heutzutage nicht mehr allein auf den Laufsteg konzentrieren kann, wissen wir bereits. Wandelbarkeit ist Trumpf, da muss man auch schon mal schauspielern oder hinters Mikro. Die Top 6 von GNTM können sprichwörtlich ein Lied davon singen: In Folge 12 der Castingshow lässt Heidi Klum die Kandidatinnen in die Rolle von Weltstars schlüpfen. Schwupps wird aus MaikeMadonna, aus Sabrina Britney Spears und aus Lovelyn Beyoncé.

Ob es mit der ganz großen Musikkarriere klappt, bleibt abzuwarten. Aber schließlich wollen Anna-Maria, Luise und Co. ja erst einmal im Modelbusiness Fuß fassen. Bei einigen Models hat es mit dem zweiten Standbein dennoch geklappt - mal mehr, mal weniger gut. Hier kommen sie!

Singende Models

Karen Elson
Karen Elson

Ein Model, das sowohl auf dem Laufsteg, als auch hinter dem Mikrofon ziemlich erfolgreich ist, ist Karen Elson. Die Britin war bereits mit 18 Jahren auf der britischen Vogue und arbeitete bis heute mit allen namhaften Designern zusammen. Erste musikalische Erfolge feierte Karen Elson mit The Citizens Band und veröffentlichte 2010 ihr erstes Soloalbum "The Ghost Who Walks". Produziert wurde die Platte übrigens von Jack White, Ex-Mitglied von The White Stripes und Ex-Mann von Karen Elson.

Carla Bruni
Carla Bruni

Auch Carla Bruni tritt in musikalische Fußstapfen, ihre Karriere begann die Frau des französischen Ex-Staatspräsidenten Nicolas Sarkozy allerdings als Model für Christian Dior und L'Oréal. Seit 2000 konzentriert sich Carla Bruni auf die Musik: Sie schreibt Chansons, singt und spielt Gitarre. Ihr Debütalbum "Quelqu’un m’a dit" schoss in Frankreich auf Platz eins der Charts, und der Song "Le plus beau du quartier" war in einer Werbung von H&M zu hören.

Heidi Klum
Heidi Klum

Heidi Klum lässt ja bekanntlich keine Baustelle aus: Sie ist Model, Designerin, Autorin, Moderatorin und Sängerin. 2006 veröffentlichte die GNTM-Mentorin ihre erste Single "Wonderland" - und es sollte auch die einzige bleiben. Immerhin: Der Song schaffte es auf Platz 13 der deutschen Single-Charts! Ach ja, und dann war da noch der Auftritt mit Ex-Mann Seal bei der Victoria's Secret Fashion Show - könnt ihr euch daran erinnern?

Vanessa Paradis
Vanessa Paradis

Starke Konkurrenz für Landsfrau Carla Bruni: Zuletzt modelte Vanessa Paradis für die H&M Conscious Collection, doch auch ihre Gesangskarriere läuft prächtig. Inzwischen hat das Model mit der charakteristischen Zahnlücke fünf Alben veröffentlicht, die in Frankreich mit Gold und Platin ausgezeichnet wurden. Mit "Divinidylle" erschien 2007 das letzte musikalische Werk von Vanessa Paradis. Wird also mal Zeit für Nachschub, oder?

Auch diese vier Damen versuchten ihr Glück im Musikbusiness - mit mal mehr, mal weniger Erfolg: Kate Moss lieh ihre Stimme zum Beispiel schon Primal Scream oder The Lemonheads. Für die Babyshambles schrieb sie auch vier Songs - und hat bekanntermaßen ein Faible für Sänger: Nach ihrer skandalreichen Beziehung mit Pete Doherty heiratete Kate Moss im Juli 2011 Jamie Hince. Berühmt für ihre exzentrischen Auftritte ist Model Grace Jones - und gehört in dieser Reihe schon zu den Musik-Legenden, Stichwort: Studio 54. Auch Model Twiggy ist eine Ikone und sang bereits mit David Bowie und am Broadway. Und Naomi Campbell? Nun, die hatte schon mit sieben Jahren einen Auftritt mit Bob Marley, ihre Singles "Baby Woman" und "La, La, La" fanden aber kaum Beachtung.

Singende Models