Front Row: JOLIE bei der Pariser Modewoche

Mode à la Parisienne: Unsere Fashion-Expertinnen Katja Spryß und Veronika Heilbrunner sausen von einer Modenschau zur nächsten, flitzen durch die Showrooms und finden immer noch die Zeit, von den Fashion Weeks zu bloggen. Was die beiden Fashionistas in Paris erleben, lesen Sie hier:

Pete Dohertys Ex Irina Lazareanu in Jeans, Jeans, Jeans bei Chanel  (Bild: Getty Images)

Pete Dohertys Ex Irina Lazareanu in Jeans, Jeans, Jeans bei Chanel (Bild: Getty Images)

Da waren wir:
Chanel, Agnès B., Jean-Charles de Castelbajac, Alena Ahkmadullina, Junko Shimada, Elie Saab
Das haben wir gesehen:
Elegant, amerikanisch und ein bisschen 50ies: Die neue Chanel-Kollektion hat viele Denim-Elemente, spielt mit dem Flaggenmotiv der Amerikaner, und zeigt wie immer eine Armada wunderschöner Abendkleider, die wir sicher bald auf dem roten Teppich bestaunen können.
Zeitlos schön sind die französischen Klassiker wie Schulmädchen-inspirierte Cardigans, weiße Blusen und Hosenrock-Kombis bei Agnès B. Außerdem gab's lässig-elegante Trenchcoats und Söckchen zu Herrenschuhen.
Mit knalligen Stars & Stripes-Motiven auf sexy Minikleidern und Matrosenoutfits mit riesigen goldbesetzten Mützen bleibt Castelbajac seinem Motto "bunter, poppiger, sexier" treu.
Puristischer 20ies Tennis-Chic mit sehr glamourösen Kopfbedeckungen sahen wir bei Alena Ahkmadullina.
Eine sehr körperbetonte, kunstvolle Kollektion mit vielen atemberaubend schönen Seiden- und Moiré-Kleidern mit Fokus auf Taille bei Junko Shimada.
Lady Chic par Excellence - 50ies Taillenbetonung und bauschige Tellerröcke in satten Sommerfarben wie Safrangelb, Himbeerrot und Grasgrün bei Elie Saab.
Das hat uns gefallen:
Die wunderschönen Mittsommernachts-Sternenprints bei Chanel zum eleganten Make-up mit tiefrotem Lippenstift. C'est chic! Mut zu Minimalismus für die Beine: Es gab nur eine einzige lange Hose bei Castelbajac! Die wunderschönen luftigen Seidenhemdchen mit Farbverlauf-Print bei Alena Ahkmadullina als süßer Minikleid-Ersatz.
Untragbare Hingucker: die turmhohen Plateauwedges mit pompösem Blumen- und Federschmuck um die Knoechel bei Junko Shimada. Die glitzernden, über und über mit farbigen Steinen besetzten "Revue"-Minikleider bei Elie Saab.

Das war sonst noch:
Die wunderschön inszenierte Chanel-Modenschau im Grand Palais mit den vielen VIP-Gästen: Victoria Beckham, Dita von Teese, Courtney Love, Kirsten Dunst und Claudia Schiffer. Leider kamen wir bei Alexander McQueen dank Metro und Taxichaos zu spät und wurde ärgerlicherweise nicht mehr reingelassen. Die Wut im Bauch verflog jedoch sofort, als kurz darauf Topmodel Lily Cole ebenfalls der Zutritt verwehrt wurde und sie daraufhin ganz lässig auf ihrem Fahrrad von dannen fuhr.