Freja Beha Erichsen

Plötzlich war sie da: Freja Beha Erichsen ist mittlerweile aus der Modewelt nicht mehr weg zu denken. Ob Chanel, Boss oder Valentino sie wurde schon von jedem wichtigen Designer gebucht. Grund genug, die Dänin mal näher zu betrachten.

Freja Beha Erichsen ist nicht nur wunderschön, sie ist auch noch unheimlich wandelbar...

Freja Beha Erichsen ist nicht nur wunderschön, sie ist auch noch unheimlich wandelbar...

Es ist wieder eine so rührend-schicksalhafte Modelgeschichte, auf der auch Freja Beha Erichsens Karriere fußt: Sie wurde einfach so in Kopenhagen entdeckt. Und dann ging es für die 1987 geborene Dänin auf der Stelle steil bergauf: CK buchte sie für die bekannten Parfüm-Werbung, Hugo Boss, Chanel, Gucci... Und auch bei den Schauen war die herbe Schönheit Dauergast.

Eine Dänin startet durch

Bei ihren ersten Schauen überraschte sie mit ihren Tätowierungen: "float" hat sie auf dem Hals stehen und in ihrer Armbeuge prangt der Schriftzug "redemption". Eigentlich ein Model-No-Go, aber Freja Beha Erichsen schert sich nicht drum. Im Umfeld ihrer blonden Kolleginnen fällt die lesbische Dänin immer noch auf- und gefällt. Nicht nur den Modebossen, auch uns.