Alle Fashion Trends 2011: Der ultimative Guide für 2011

Alle Fashion Trends für das Jahr 2011 findet ihr hier. Colourblocking, Ethno-Looks, Africa-Glam oder Modern-Art wir haben euch noch einmal alle Trends zusammengestellt, damit ihr den perfekten Überblick habt.

Alle Looks auf einen Blick. (Bild: GORUNWAY.com)

Alle Looks auf einen Blick. (Bild: GORUNWAY.com)

China, Vietnam, Laos und Japan: Die Designer begeben sich 2011 auf eine Reise durch den fernen Osten. Ganz nach dem Motto Asia-Fantasia zeigten Marc Jacobs, Louis Vuitton, Vera Wang und Philosophy by Alberta Ferretti asisatisch angehauchte Designs in denen auch Damen mit westlichem Äußeren glänzen können.

Oversized-Looks sind nicht nur bequem, sondern auch extrem stylisch - besonders, wenn es sich um Achtzigerjahre-Optiken handelt. Designer wie Jil Sander, Diane von Fürstenberg, Michael Kors und Etro setzen für das Frühjahr und den Sommer 2011 auf lange, wallende Looks. Leichte Stoffe in gedeckten Farben - hello summer!

Griechenland-Krise? Nicht in der Mode. Hier boomen Looks im sommerleichten Mykonos-Stil. Blau und Weiß sind die beherrschenden Farben des Greek-Styles . Versace, Alexander McQueen, Emilio Pucci und Fendi zeigten für Frühjahr/Sommer 2011 satte Blautöne, Spitze und Häkelkleider, im griechischen, maritimen Stil.

Blumenmuster kommen jetzt Ganz groß raus. Bei D&G, Erdem, Betsey Johnson und Mila Schön durften die Models in den schönsten Blumenprints über den Catwalk schweben. Hauptsache Blütenpracht und bunt muss es sein.

Von Ethno bis zum Kolonialstil: Dieser Trend zeigt die ganze modische Vielfalt des Kontinents. Blumarine, Altuzarra, Derek Lam und Salvatore Ferragamo sehen für Frühjahr/Sommer 2011 Animal-Prints, Brauntöne und schicke Hüte für uns vor. Alles ganz im Stil des Africa-Glam!

Einmal um die ganze Welt: Modische Einflüsse aus aller Herren Länder mischen sich zu faszinierenden Looks. Missoni, Christopher Kane und L.A.M.B. sind die Labels die mit dem Modetrend Ethno-Pop spielen.

Frisch, unbekümmert, lebenslustig: Dieser Trend fängt den Spirit der Fünfziger ein. Mit wallenden Röcken in Midi-Länge, Bübchenkrägen und Cateye-Brillen melden sich die 50er Jahre für den Sommer 2011 zurück. Karen Walker, Proenza Schouler, House of Holland und Sonia Rykiel kokettieren mit dem Look des Pretty-Girls.

Fantasievolle Prints verwandeln Kleider in tragbare Kunstwerke. Missoni, Sportmax, GiambattistaValli und Mary Katrantzou zeigen, wie Modern Art im Frühjahr/Sommer 2011 getragen werden kann.

Einfach köstlich: zarte Sorbetfarben von Apricot bis Pistazie sind im Sommer 2011 nicht mehr weg zu denken. Prophezeit haben uns das Veronique Leroy, Chanel, Alexander Wang, Cacharel und Marni. Pastell ist Trumpf und wir sind nur zu gerne Candy-Girls!

Keine Bange, ihr müsst keine Hula-Röcke tragen! Die Designer setzen auf Kleider und Shorts im Stil der letzten Jahrzehnte. Paul & Joe, Dior, Prada und Vanessa Bruno brachten den Südsee-Zauber auf den Catwalk und wir freuen uns darauf ihn in unseren Kleiderschrank zu packen.

Gefährlich schön: Coole Rockerladys und Punkprinzessinnen rocken den Sommer 2011. Jean Paul Gaultier, Balmain, Diesel Black Gold und Anteprima geben den Look des Tough-Girls vor. Black is Beautiful und Leder, Nieten und Spitze bringen ein bisschen Rock'n Roll in die Straßen.

Knallfarben zeigen sich von ihrer eleganten Seite. Colourblocking ist das Stichwort für Frühjahr/Sommer 2011. Christopher Kane, Lanvin, Loewe, Miu Miu und Sergio Zambon entfachten auf den Laufstegen richtig gehende Farbexplosionen. Wer sich nicht so ganz an das All-Over-Colour-Outfit traut, der kann auch einfach auf knallige Accessoires setzen. Acid-Ladys rocken!

(Bilder: GORUNWAY.com)