Beauty-Tipps für glatte Haut von Germany's Next Topmodel-Kandidatin Christina

- Christina hat sich bei "Germany's Next Topmodel" den Job als Testimonial für Venus Breeze von Gillette geangelt. Kein Wunder: Während Peyman Amin zwar gerne mal von dem "Arsch" der 21-jährigen Finalistin schwärmt, sind auch die Beine von Christina Leibold echte Hingucker. Hier verrät die Kandidatin ihre ganz persönlichen Beauty-Tipps für glatte Haut.

Christina von

Christina von "Germany's Next Topmodel" posiert fast nackt in der Badewanne - als Testimonial für Gillette Venus Breeze (Bild: PR)

Morgenluft:

Nach dem Aufstehen mache ich Stretching-Übungen. Am besten am offenen Fenster, für den Extra-Wach-Effekt. Die frische Luft aktiviert die Durchblutung und regt den Kreislauf an.

Frischebrause:

Noch ein toller Muntermacher – nach dem Duschen brause ich meine Beine kurz kalt ab. Der Kältereiz macht müde Beine munter und lässt die Haut schön rosig aussehen.

Energiedrink:

Viel Trinken ist wie Pflege von innen, denn dadurch wird die Haut immer schön mit Feuchtigkeit versorgt und sieht elastischer. Mindestens zwei Liter Wasser am Tag sind für mich ein Muss. Toller Nebeneffekt: Ich werde nicht so schnell müde.

Weiße Stunde:

Nach einem anstrengenden Tag relaxe ich gern in einem Schaumbad. Die Wärme macht die Muskeln locker und Stress-Symptome werden sofort vertrieben. Je nach Stimmung gebe ich ätherische Öle oder einen duftenden Badezusatz dazu – Rosenöl zum Beispiel hebt die Laune.

Express-Entspannung:

Da ich bei Shootings oder auf dem Laufsteg meistens High-Heels trage, tun mir abends oft die Beine und Füße weh. Deshalb gönne ich meinen Füßen gerne eine Extraportion Entspannung mit einem lauwarmen Fußbad. Habe ich dafür mal keine Zeit, wickle ich Eiswürfel in ein Handtuch und massiere meine Beine damit. Das erfrischt!

Mehr Bilder von Christina gibt es in der Bildergalerie "Die Jobs der Topmodels" sowie in unserem Vergleich "Germany's Next Topmodel und ihre internationalen Kolleginnen"