Beanie Mütze selber stricken

Eine stylische Strickmütze kaufen? Kann ja jeder. Echte Trendsetterinnen stricken sich die angesagte Beanie Mütze ganz nach ihren eigenen Vorstellungen selbst. Wir zeigen euch mit einer einfachen Strickanleitung, wie ihr euch in nur wenigen Stunden eure eigene individuelle Beanie Mütze selbst stricken könnt. Das bekommt jeder hin, versprochen! Wir präsentieren euch eine ausführliche Strickanleitung für die Beanie Mütze. Übrigens: Hier erfahrt ihr, wie man Stricken lernen kann! Alles zu Häkel- und Strickmützen, inklusive Strickanleitung findet ihr hier!

Selena Gomez mit Beanie

Auch Selena Gomez steht auf selbst gestrickte Mützen!

Das braucht ihr für die Häkelmütze:

- 100 Gramm Wolle (z.B. "Arya Big" von Lana Grossa - Lauflänge 50g - 50 m)

- eine Rundnadel (3,5 - 5,5) (Ihr könnt aber auch die gesamter Mütze auf dem Nadelspiel stricken)

- ein Nadelspiel (3,5 - 5,5)

Welche Wolle eignet sich am besten für eine Strickmütze?

+ Alpaka-Wolle: Das Alpaka, eine Lama-Art, liefert diese äußerst feine Wolle, die leicht wellig, glänzend und sehr elastisch ist. Perfekt für weiche Bündchen.

+ Kaschmir-Wolle: Die rare, dichte und feine Unterwolle der Kaschmirziege (wie bei dieser Kaschmir Mütze von Cos).

Loop Schal stricken

Strickanleitung Beanie Mütze stricken:

64 Maschen mit dem Nadelspiel anschlagen (= 16 Maschen pro Nadel). Für das Bundmuster eine Masche links und eine Masche rechts im Wechsel und in Runden stricken. Nach vier Zentimetern die 64 Maschen des Nadelspiels auf die Rundnadel abstricken. Oder ihr bleibt beim Nadelspiel - das ist weniger kompliziert.

Das Grundmuster:

Für die erste Runde den Faden ungestrickt über die Nadel legen (= ein Umschlag von vorne nach hinten), danach den Faden durch die folgenden zwei Maschen rechts stricken (= zwei Maschen rechts zusammenstricken).

Tipp: Markiert den Rundenanfang mit einem andersfarbigen Faden.

Für die zweite Runde mit einem Umschlag beginnen. Dann den Umschlag der Vorrunde mit der folgenden Masche rechts zusammenstricken. Diese zwei Runden abwechselnd über 21 Reihen wiederholen (= insgesamt sind das 42 Reihen).

Damit die Mütze nach oben hin enger wird und ein Bündchen entsteht, muss man danach glatt rechts stricken und wie folgt abnehmen: Es werden immer zwei Maschen rechts zusammengestrickt, d.h. in der ersten glatt rechts gestrickten Reihe haben sich die Maschen auf 32 halbiert. In der zweiten und dritten glatt rechts gestrickten Reihe die restlichen Maschen weiterstricken.

Handschuhe stricken

In der vierten Reihe - wenn nötig -  auf das Nadelspiel wechseln und gleichzeitig Maschen abnehmen. Dafür die ersten acht Maschen auf die erste Nadel des Nadelspiels abstricken; gleichzeitig jeweils die dritte und vierte Masche zusammenstricken. So verbleiben sechs Maschen auf der ersten Nadel. Das Ganze für die restlichen drei Nadeln des Nadelspiels wiederholen.

Es verbleiben am Ende 24 Maschen, die in der fünften Runde rechts gestrickt werden. In der sechsten Runde jeweils die zweite und dritte Masche rechts zusammenstricken. Es verbleiben vier Maschen pro Nadel (= insgesamt sind das 16 Maschen).