Aerie Real: Echte Frauen in neuer Dessous-Kampagne

"Keine Supermodels, keine Nachbearbeitung, denn du bist echt sexy", mit diesem Slogan wirbt der amerikanische Bekleidungshersteller American Egale in seiner neuen Dessous-Kampagne. Denn bei Aerie Real werden ausschließlich Frauen gezeigt, die vor Veröffentlichung der Bilder nicht erst durch den Photoshop-Fleischwolf geschickt wurden. Man sieht attraktive Frauen in toller Unterwäsche und in schönen Posen. Ob die Pigmentflecke auf dem Bauch stören oder ein kleines Röllchen die Bilder der Kampagne weniger ansprechend macht? Keinesfalls! Alle Infos und Hintergründe zur Aerie Real-Kampagne gibt's hier!

Arie Real Dessous Kampagne

Natürlich wunderschön. American Eagle verzichtete für die neue Kampagne auf Photoshop & Co.

Echte Frauen statt Photoshop

Erfrischend und ein Schritt in die richtige Richtung ist die Aerie Real Kampagne, die von American Eagle Anfang 2014 in den USA lanciert wurde. Anstatt auf Supermodels und Photoshop zu setzen, standen diesmal zwar auch Models, aber solche, die das Bild einer 'normalen' Frau widerspiegeln, im Vordergrund. Die neue Dessous-Linie sollte bewusst von Frauen gezeigt werden, die echt sind. Das unterstreicht auch der Slogan, der sinngemäß heißt: "Es ist Zeit aufzuwachen. Zeit, an etwas Echtes zu denken. Keine Supermodels. Kein Photoshop. Denn du bist echt sexy."

Aerie Real Kampagne

Aerie erklärt Hintergründe zur Kampagne

American Eagle schickte außerdem ein weiteres Statement hinterher: "Wir möchten, dass sich jedes Mädchen sich selbst und damit, wie sie aussieht, wohlfühlt - innerlich sowie äußerlich. Für uns bedeutet das, dass wir unsere Mädchen nicht mehr retouchieren werden und auch keine Supermodels mehr buchen werden. Warum? Weil es keinen Grund gibt, Schönheit retouchieren zu müssen. Wir glauben dass du echt sexy bist." Eine besondere Bedeutung bekommt die Kampagne, da Aerie sich an eine jüngere Zielgruppe von etwa 16 - 21-Jährigen richtet. Die Liebe zum eigenen Körper solle so gestärkt werden und das Selbstwertgefühl gesteigert werden.

Innovation bei der BH-Präsentation

Neu ist dazu noch die Idee, die BH-Kollektion, die es von Cup A bis DD gibt, jeweils an Models zu zeigen, die diese Größe auch wirklich tragen. So sehen wir ein Model, das eine kleine Brust hat und einen A-Cup trägt.

Aerie Real Cup A B C

So sehen die BHs an Frauen mit einem A, B oder C-Cup aus.

Gleichzeitig präsentiert ein Model mit einem D-Cup verschiedene BHs und ein weiteres Model zeigt, wie die BHs bei einem DD-Cup sitzen.

Aerie Real D DD

So sitzen die Aerie BHs bei Frauen mit einem D oder DD-Cup.

Besonders schön ist es hier zu sehen, wie unterschiedlich der weibliche Körper aussehen kann und wie ästhetisch er in egal welcher Form ist.

Was haltet ihr von der Idee? Sollte es in Deutschland auch so eine Kampagne geben?

Übrigens, was zu viel Photoshop bewirkt, seht ihr hier: