Die vier coolsten Aktionen zum Marty-McFly-Day

Die Zukunft ist da: Am 21. Oktober 2015 kommt Marty McFly aus Zurück in die Zukunft II mit seinem zeitreisenden Delorean in der Zukunft an, um seine Kinder zu retten. Auf diese vier Gimmicks mussten wir lange warten!

Ikonische Szene aus dem ersten Teil von "Back to the Future" von 1985: Michael J. Fox und 'The Starlighters'

Ikonische Szene aus dem ersten Teil von "Back to the Future" von 1985: Michael J. Fox und 'The Starlighters'

Zurück in die Zukunft II Vorhersagen

Jetzt gibt es kein Zurück mehr: Nach dem 21. Oktober 2015 spielt die Zurück in die Zukunft-Trilogie aus den 80ern nur noch in der Vergangenheit. Und obwohl die Kultfilme von Regisseur Robert Zemeckis teilweise erstaunliche Treffsicherheit bewiesen, wenn es um die Innovationen und das Leben nach der Jahrtausendwende ging (Tablet-Computer, Video-Telefonie, Dronen, Flat-Screens, biometrische Datenerfassung, 3D-Filme und Computerspiele), gab es doch einige Dinge, die sich leider nicht bewahrheitet haben. Was aber niemanden daran hinderte, intensiv an ihrer pünktlichen Fertigstellung zu arbeiten.

Jaws 19

Wenn es doch nur wirklich so wäre: Mit einem gruseligen 3D-Hologramm vor dem Kino als Werbung für „Jaws 19“ machte sich Zemeckis über die Sequel-Manie der Filmindustrie lustig. Tatsächlich schaffte es „Der weiße Hai“ nur auf drei Sequels. Der Film, der Millionen Menschen Mitte der 70er die Lust auf Strandurlaub verdarb, feierte die Premiere des vierten Teils Jaws : The Revenge nur zwei Jahre vor dem Erscheinen von Zurück in die Zukunft II und wurde von Kritikern und Publikum auf das schlimmste verrissen.
Aber wenn wir uns den Jaws 19 Trailer anschauen, den die Universal-Filmstudios pünktlich zu Marty McFlys Ankunft in der Zukunft herausgebracht haben, hätten wir uns aber schon auf einige der Sequels gefreut! Zum Beispiel Jaws 12 Pt. 2 (from outer space) und Jaws 17: Fifty Scales of Grey (it learned about love from a mysterious stranger).
Nicht so schlimm, wir haben immer noch Sharknado 1 – 3.

Hoverboards

Ein Traum, an dem weltweit so einige tüfteln: Analog zum 80ies-Hype um Skateboards benutzt die Jugend 2015 in Zurück in die Zukunft II fliegende Skateboards, genannt Hoverboards (u.a. von Barbie-Hersteller Mattel). Aber genausowenig, wie 2015 fliegende Autos Realität sind, ist das Hoverboard leider auch noch weit entfernt von Massentauglichkeit. Diverse Arbeitsgruppen sind dran: Die Crowdfunding-unterstützte Firma Arx Parx hat ein Hoverboard entwickelt, das aufgrund eines Magnetfelds auf der Unterseite ca. 3 Zentimeter wenige Minuten über einen leitfähigen Boden gleitet – dann macht der Akku des Hendo schlapp.

Ein Video aus der Entwicklungsabteilung von Lexus suggerierte endlich den Durchbruch: Skate-Pros flitzen in einem Skatepark geschmeidig über Halfpipes, Treppengeländer und sogar Wasser auf einem Hoverboard, aus dessen Seiten mysteriös Dampf entweicht. Der Steampunk-Traum sollte jedoch ein Ende nehmen, als das dazugehörige Erklär-Video aufdeckte, dass auch bei diesem Prototypen auf Magnetfelder gesetzt wurde und Lexus den kompletten Skatepark mit Magnetschienen hatte unterlegen lassen.
Wie schaut’s aus, Apple? Bock auf ein weiteres unsterbliches Produkt aus euren Hallen??

Nike Power Laces mit automatischen Schnürsenkeln

2015 muss sich niemand mehr nach seinen Schnürsenkeln bücken – die Nike Power Laces schnüren sich ganz von selbst! 2011 brachte Nike mit dem Nike Air Mag einen streng limitierten Marty McFly-Schuh heraus, dessen Einnahmen an die Michael J. Fox Stiftung für Parkinson-Forschung gingen. Obwohl die Air Mags genauso aussahen wie im Film, fehlte ihnen leider das Power Laces Feature. Wir sind uns trotzdem ziemlich sicher, dass Nike den 21.10.2015 nicht einfach kommentarlos vorüber ziehen lassen wird.

Pepsi Perfect

Er will doch nur eine Pepsi – und Marty McFly soll sie bekommen. Zur Feier des Datums, an dem Marty in der Zukunft erscheint, um seine Kinder zu retten, ist auch Pepsi auf den Zug aufgesprungen und bringt eine limitierte Edition der „Pepsi Perfect“ aus Zurück in die Zukunft II heraus. Das Sammlerstück mit dem blauen Becherdeckel wird 20,15 US-Dollar kosten…