Wildunfall - was tun?

- Plötzlich steht er da: ein Hirsch auf der Straße. Fürs Bremsen bleibt kaum noch Zeit - also besser Ausweichen? Oder einfach draufhalten? Ein Wildunfall gehört zu den größten Ängsten vieler Autofahrer, doch kaum jemand weiß, wie man sich verhalten muss. Deswegen haben wir bei der AllSecur-Versicherung nachgefragt, um die wichtigsten Fragen zu klären und euch zu verraten, was ihr bei einem Wildunfall tun müsst.

Ein Wildunfall kann böse enden - für alle Beteiligten.

Ein Wildunfall kann böse enden - für alle Beteiligten.

Was ist ein Wildunfall?

Als Wildunfall bezeichnet man den Zusammenstoß eines Autos mit einem Wildtier. Bei uns in Deutschland sind das in der Regel Wildschweine, Hirsche, Rehe, Füchse und Hasen. Werden kleinere Tiere, zum Beispiel Igel oder Frösche, überfahren, fällt das nicht unter die Bezeichnung Wildunfall. Spezielle Schilder weisen die Autofahrer bereits auf gefährliche Stellen hin, an denen die Tiere die Straße überqueren könnten. Vor allem während der Morgen- und Abendstunden ist die Wahrscheinlicheit eines Wildwechsels erhöht - und aufgrund der schlechten Sichtverhältnisse auch das Risiko eines Wildunfalls.

Wildunfall - wie reagiere ich richtig?

Seid ihr mit eurem Auto unerwartet mit einem Tier zusammengeprallt, müsst ihr wie bei jedem Unfall zunächst die Unfallstelle mit Warndreieck und Warnblinker sichern. Falls das Tier tot ist, solltet ihr versuchen, es an den Randstreifen zu schaffen. Doch Vorsicht: Aufgrund der Tollwut-Gefahr solltet ihr es nicht mit bloßen Händen anfassen! Falls das Tier noch lebt, dürft ihr es nicht berühren, da die Gefahr von Bisswunden besteht. Wenn das Tier aufstehen und flüchten konnte, merkt euch am besten den Weg, den es eingeschlagen hat, um dem Jäger die Nachsuche zu erleichtern. Anschließend informiert ihr umgehend die Polizei.

Auch ein heikles Thema: barfuss Auto fahren. Aber darf man das eigentlich? Ein Klick in unsere Galerie klärt euch auf!

Wildunfall Versicherung

Ein Wildunfall liegt nur vor, wenn das Auto bei der Fahrt (!) mit einem Tier zusammen stößt. Rennt hingegen ein Wildschwein gegen ein geparktes Auto, besteht kein Versicherungsschutz. Versichert über die Teilkasko ist nur der Zusammenstoß mit dem Tier. Weicht man hingegen aus und fährt dabei gegen einen Baum, übernimmt den Schaden die Vollkasko. Auch wichtig: Viele Versicherungen haften bei Wildschäden, nicht aber bei ausgerissenen Pferden oder Kühen. Ihr solltet also unbedingt in den Versicherungsbedingungen nachsehen, ob „alle Tiere“ dabei sind.

Hattet ihr schon mal einen Wildunfall? Wie habt ihr euch verhalten? Verratet es uns und den anderen Usern in den Kommentaren!