Verlobungsringe: So findet man den perfekten Ring

Verlobungsringe: Die Qual der Wahl. Eigentlich könnte es ganz einfach sein, denn erlaubt ist, was gefällt. Noch schöner ist es, wenn der Ring eine besondere Geschichte hat oder an ein gemeinsames Erlebnis erinnert. Kurz gesagt, mit unseren Tipps bekommt ihr dem passenden Verlobungsring bestimmt ein bisschen näher. 

Verzierter Verlobungsring

Gerne kann ein Verlobungsring auch ein klassisches Stück sein. Ein Erbstück oder ein Vintagering mit einer besonderen Geschichte.

Verlobungsringe von A bis Z:

Der perfekte Verlobungsring: Ob mit Diamant oder ohne, ob klassisch schlicht oder antik und verschnörkelt, ob Gold oder Silber - es gibt eine Vielzahl an unterschiedlichen Verlobungsringen. Hauptsache der Verlobungsring entspricht der Vorstellung der Braut. Bloß, wie und wo findet man den? Und wie macht frau ihrem Mann klar, welchen Ring sie sich erträumt hat? Wir haben ein paar gute Tipps, wie ihr erfolgreich aus der Vielzahl an Verlobungsringen auswählt.

Verlobungsringe auswählen: Welcher Ring eignet sich zum Verlobungsring?

Grundsätzlich gilt natürlich auch in Sachen Verlobungsringe: Hauptsache er gefällt. Ob es nun ein sündhaft teurer Diamantring wird, der schlichte Silberring vom Lieblingsjuwelier oder ein antikes Fundstück vom Flohmarkt, Hauptsache der Verlobungsring kommt von Herzen und gefällt.

Klassische Verlobungsringe, wie sie vor allem in den USA üblich sind, tragen allerdings einen Diamanten und sind aus Gold, Weißgold oder Platin gefertig. Wir zeigen euch, wie man den richtigen Verlobungsring auswählt und worauf man bei Verlobungsringen mit Diamanten achten muss.

Verlobungsringe mit Diamanten - Worauf achten beim Diamantenkauf?

Die Qualität von Diamanten wird bestimmt durch die sogenannten "4C". Der Ausdruck kommt aus dem Englischen und steht als Abkürzung für Schliff (Cut), Farbe (Color), Reinheit (Clarity) und die Gewichtseinheit Karat (Carat). Wir erklären euch, wie man die 4C von Diamanten beurteilt und wie sie sich auf den Preis eures Verlobungsringes auswirken.

Verlobungsring in Gold

Es muss nicht immer Silber oder Platin sein. Auch Verlobungsringe in Gold sind wieder hoch im Kurs.

Verlobungsringe mit Diamanten: Der Schliff (Cut)
Verlobungsringe müssen üppig sein? Ein dicker Diamant macht noch keinen perfekten Verlobungsring! Und auch der Wert eines Diamanten berechnet sich nicht alleine aus der Größe und Farbe des Steins. Vielmehr kommt es auch auf den Schliff des Steins ab, denn der sorgt dafür, dass der Diamant erst so richtig funkelt. Wie viel ein Diamant wert ist, hängt sehr davon ab, wie perfekt er geschliffen ist. Ein guter Schliff sorgt dafür, dass das einfallende Licht optimal reflektiert wird und lässt den Stein in allen Farben funkeln.

Ob man als Verlobungsring nun einen runden oder ovalen Diamanten aussucht, ist dem persönlichen Geschmack überlassen. Die Form, ob nun klassischer Brillant-Schliff oder angesagte Tropfenform, sagt noch nichts über den Wert und Preis eines Diamantrings aus.

Die Formen bei Verlobungsringen: man unterscheidet im Allgemeinen zwischen Brillant-Schliff (Full Cut), Smaragd-Schliff (Emerald Cut), Tropfenform (Pear Shape), Navette (Marquise), Oval und Princess. Ganz selten findet man mittlerweile auch "modische" Schliffe wie die romantische Herzform.