Ich habe mir die Tarotkarten legen lassen und es hat mir wirklich die Augen geöffnet

- Ich bin neuerdings wieder Single und seitdem sehr aktiv auf Tinder. Auf meinem letzten Date hat mir mein neues Match verraten, dass er Kartenlegen beherrscht. Obwohl ich sehr, sehr skeptisch bin, was Esoterik oder Astrologie angeht, dachte ich mir, dass es ganz lustig sein könnte, sich mal von einem Hobby-Kartenleger die Zukunft deuten zu lassen. Was für mich eigentlich nur ein Witz sein sollte, hat sich dann als ein ziemlich bereicherndes Erlebnis herausgestellt. So war meine erste Tarot-Erfahrung!

Tarotkarten

Als überzeugter Esoterik-Skeptiker habe ich mir die Karten legen lassen. Was ich von meiner ersten Tarot-Erfahrung halte?

Zuerst hat mich mein Tinder Date Harry*, der sich schon seit acht Jahren mit dem Thema Tarot beschäftigt, darum gebeten, genau über meine Frage nachzudenken. Je spezifischer meine Fragestellung ist, desto eindeutiger könne er die Karten dann interpretieren. Halb aus Interesse und halb um zu flirten habe ich mich natürlich für die Frage entschieden, ob sich in diesem Jahr noch etwas an meinem Status als Single ändern würde. Während ich mich auf die Frage und ihre Bedeutung konzentrieren sollte, hat er die 78 Tarotkarten gemischt und in drei Stapel aufgeteilt. Dann sollte ich einen der drei Stapel auswählen. Davon hat Harry 15 Karten in der sogenannten Golden Dawn Spread Formation angeordnet:

Tarotkarten

So hat mein Tinder Date die 15 Tarotkarten angeordnet

Die zentralen drei Karten repräsentieren die aktuelle Lage des Fragestellers, also mich. Die drei Karten rechts oben stehen für die Zukunft, so wie sie stattfinden würde, wenn alles beim alten bleiben würde. Die Karten links oben stehen für eine alternative, beeinflussbare Zukunft. Die drei Karten links unten stellen Einflüsse aus der Vergangenheit dar, die für meine Frage eine Rolle spielen. Die letzten drei Karten unten rechts sind Umweltfaktoren, die außerhalb meiner Kontrolle liegen. In allen Ecken steht die mittlere Karte jeweils für den Fragesteller, während die linke und rechte Karte aus der Mitte jeweils die linke und rechte Karte in allen vier Ecken beeinflussen.

Nachdem Harry mir das erklärt hat, hat er die Karten nacheinander umgedreht. Zunächst wurde ich gelesen, also die zentralen drei Karten. Dann folgte meine Zukunft sowie die alternative Zukunft. Außerdem hat er meine Vergangenheit, also meine letzte Beziehung analysiert und mir gesagt, was das Universum noch mit mir vor hat.

Tarotkarten Anordnung

Diese 15 Karten hat Harry für mich gelegt und anschließend interpretiert

Und, werde ich dieses Jahr noch die Liebe meines Lebens finden? Meine drei Karten waren Glück (Mitte), Ritter der Kelche (links) und der Teufel (rechts). Zusammen bedeutet das laut Harry, dass ich bereit und offen für eine neue Beziehung bin (Glück) und auf jemanden treffen könnte, der mich emotional erfüllt (Ritter der Kelche). Jedoch könnte mein sexuelles Verlangen für Probleme sorgen (Teufel). Ob Harry mir damit wohl einen subtilen Hinweis geben wollte?

Wenn ich jetzt an meinem Verhalten überhaupt nichts ändere, so sagen meine drei Karten für die Zukunft – Gewinn, Stärke und Prinz der Kelche (von links nach rechts) – dass ich tatsächlich sehr gute Chancen darauf habe, am Ende des Jahres kein Single mehr zu sein. Vielleicht wird ja sogar Harry mein neuer Freund.

Wenn ich aber einen anderen Weg einschlage, so prognostizieren die Karten Sieben der Schwerter, Königin der Münzen und Zwei der Stäbe (von links nach rechts) eine alternative Zukunft. In dieser Zukunft könnte mich ein Jobangebot in einer fremden Stadt davon abhalten, eine feste Bindung einzugehen.

Die Karten Fülle, Ritter der Stäbe und Wechsel (von links nach rechts) unten links stehen für meinen Ex. Mein Tinder Date (und das war schon fast gruselig) hat anhand der Karten genau beschrieben, warum wir uns getrennt haben. Obwohl wir uns sehr geliebt haben (Fülle) hatte sich mein Ex andere Ziele gesetzt und brauchte seine Unabhängigkeit. Das hat dazu geführt, dass die Liebe nicht mehr ausreichte, um zusammen zu bleiben … womit mein Tinder Kerl den Nagel auf den Kopf getroffen hat.

Die letzten drei Karten Freude, der Kaiser und die Königin der Stäbe zeigen, welche Steine mir das Universum noch in den Weg legen wird. Die gute Nachricht ist, dass mein Harry sieht, dass ich mich auf Zufriedenheit (Freude) einstellen kann. Allerdings rät er mir auch, nicht zu viel zu erwarten und mit kühlem Kopf auf Veränderungen zu reagieren.

Fazit: So war meine erste Tarot Erfahrung

Und wie fand ich mein erstes Tarot-Erlebnis? Ich halte ja eigentlich nicht viel von Kartenlegen, Esoterik oder dergleichen. Für mich ist das Humbug! Ich hatte auch nicht erwartet, dass ich durch die Tarot-Sitzung irgendetwas lernen würde. Tatsächlich war das Erlebnis aber ziemlich bereichernd. Ich habe mich nach dem Kartenlegen mit Harry darüber unterhalten und er hat mir etwas sehr Weises gesagt, das mich Tarot in einem anderen Licht sehen lässt. Er meinte, dass auch er nicht wirklich glaubt, dass die Karten die Zukunft vorhersagen können. Aber sie können uns verschiedene Optionen aufzeigen, was zum Nachdenken anregt. Dadurch können Tarotkarten Klarheit schaffen und uns dabei helfen, uns für eine Richtung zu entscheiden. Denn am Ende haben wir die Zukunft doch selbst in der Hand … wir müssen uns einfach nur trauen, die richtigen Entscheidungen zu treffen. Und wenn mir Tarotkarten dabei helfen können, wäre ich doch blöd, wenn ich das als bloßen Unsinn verwerfen würde.

*Name geändert. Aber tun wir mal einfach so, als ob mein Date Harry Styles war, der ist nämlich echt heiß!