Studie verrät: Gemeinsames Musikhören macht uns glücklicher

- Dass Musik uns durch gute wie durch schlechte Zeiten gleichermaßen begleitet, wissen wir eigentlich alle. Es gibt wohl kaum jemanden der keinen "Break-up“-Song hat – genauso wie ein typisches "Urlaubslied" zu jeder Reise dazugehört – und uns stets an diese emotionalen Momente zurückerinnert. Doch nicht nur für uns selbst hat Musik einen hohen emotionalen Wert. Eine Studie hat herausgefunden, dass gemeinsames Musikhören uns tatsächlich glücklicher macht.

Musikfestival

Gemeinsam Musik hören bringt uns zusammen - und macht uns glücklicher

Als Teilnehmer der im Februar durchgeführten Studie waren die US-Amerikaner Amanda und Noah Segal mit ihren beiden Söhnen Oliver und Beckham eine von 30 Familien rund um den Globus, die eine Woche ohne Musik und eine Woche mit all der Musik verbrachten, die sie wollten. Die Ergebnisse waren ziemlich klar: Menschen fühlen sich einander näher, liebevoller und generell glücklicher, wenn sie gemeinsam Musik hören. Für die Segals bedeutete dies vor allen mehr Zeit in der Küche, in der die Familie für gemeinsame Musik-Momente stets zusammenkommen ist. Und das Ergebnis für Familie Segel steht sinnbildlich für das Gesamtergebnis: Denn neben der Erforschung (und Akzeptanz) des musikalischen Geschmacks des Vaters, eine neu entdeckte Liebe zu 'The Jackson 5' und viele spontane Tanzpartys in der Küche tat die Familie vor allem eines: Sie rückte näher zusammen, genoss ausgelassene Momente – und lernte sich über die Musik auch besser kennen.

Musik bringt einander Näher

Dass das alles Sinn macht, erklärt Dr. Daniel J. Levitin, Neurowissenschaftler und Autor von 'This Is Your Brain on Music': "Zum ersten Mal sehen wir Beweise dafür, dass die Musik die Menschen einander näher bringt: Familienmitglieder, die Musik meist gemeinsam und laut hören, sagen 17 Prozent häufiger 'Ich liebe dich' als diejenigen, die überhaupt nicht gemeinsam Musik hören," erklärt er.

Während der ersten einwöchigen Studie fügt er hinzu: "Familien, die die meiste Musik hörten, verbrachten drei Stunden und 13 Minuten pro Woche mehr Zeit zusammen als diejenigen, die am wenigsten hörten. Und sie kamen sich auch körperlich Näher - um knapp 12 Prozent rückten Musikhörer näher zusammen." Wussten wir es doch eigentlich schon immer!

Damit auch ihr den Test machen könnt, verlosen wir gemeinsam mit Sonos den preisgekrönten 'One Speaker'-Lautsprecher. Viel Erfolg!