Nervige Statusmeldungen bei Facebook

Facebook Statusmeldungen sind die beste Plattform für unser selbstdarstellerisches, selbstverliebtes Ich. Das ist ja auch der Sinn der Sache, ein bisschen eitel sind wir schließlich alle. Doch manchmal geht das Selbstverliebte, das Selbstdarstellerische ein wenig zu weit... Wir haben für euch mal auf unseren Walls nach den unsäglichsten Facebookmeldungen gesucht. Und sind natürlich selbst auch nicht ganz frei von Schuld... Also, verzeiht schonmal Freunde, auch wir fühlten uns hier und da ertappt! 

ungenuss

Bla, Bla, Bla - Facebook Statusmeldungen sind meistens gar nicht so interessant und knorke, wie der Verfasser meint...

Wie oft juckt es in den Fingern, nachdem man ein supersüßes Foto von der Nichte geschossen hat, die Kleine auch bei Facebook zu veröffentlichen. Haltet ein, tut es nicht! Es ist eiN kind, das vermutlich viele der Facebook-Freunde nicht mal persönlich kennen.

Statusmeldungen bei Facebook sollten vor allem spannend sein - und nicht nur zeigen, wie cool die Verfasserschaft tatsächlich ist. Wir haben hier für euch die 13 nervigsten Statusmeldungen gesammelt, die ihr genau so oder leicht abgewandelt sicher auch schon das ein oder andere Mal auf eurem Facebook-Profil lesen durftet:

Die schlimmsten Statusmeldungen bei Facebook
  • 1. "Mir geht's nicht gut"

    Oder "Vom Regen in die Traufe!" - wenn das Aufmerksamkeitsdefizit bei Facebook ausgelebt wird und pflichtbewusste Freunde direkt fragen: "Was ist denn los?" (Was dann in der Regel mit "Will jetzt nicht drüber reden" quittiert wird), möchten wir dem Pos(t)er auf der Stelle eine große Packung Ritalin vorbeibringen...

  • 2. Ganz, ganz flache Witze

    Soll es ein Zeichen von Kreativität sein, derartigen Blödsinn zu posten? Oder nur ein Schrei nach Hilfe? "Ab sofort muss ich wieder durchs Fenster rein- und rausgehen, weil ja der Winter vor der Tür steht!" Das haben wir jetzt nicht erfunden, das hat wirklich jemand so geschrieben. Ernsthaft!

  • 3. Literaturkenntnisse

    Hallo Superschlaubis! Wir lesen auch! Wir müssen nur nicht die ganze Welt dran teilhaben lassen. Also, Statusmeldungen wie "Lese gerade 'Zwei an einem Tag' von David Nicholls" könnt ihr stecken lassen. Das Buch hat, obwohl es nicht mal sonderlich gut ist, eh jeder gelesen und selbst wenn ihr es mal mit "Der Idiot" von Fjodor Dostojewski versuchen solltet: Schön für euch, interessiert nur niemanden!

  • 4. Ultraschallbilder

    Glückwunsch zur Schwangerschaft, aber wir posten auch nicht die endoskopischen Aufnahmen unserer Darmspiegelung. Niemand, außer den werdenden Eltern, kann auf Ultraschallbildern irgendetwas erkennen. Also bitte, behaltet es für euch!

  • 5. Kinder beim Baden

    Apropos Kinder - weil wir wissen, wie es bei Facebook mit Bildrechten aussiehen (vereinfacht: ihr tretet alle Bildrechte an Facebook ab, aus, bumms!), finden wir es äußerst kritisch, wenn Jungmuddis und -daddies ihren Nachwuchs stets und in jeder Situation, am besten (NOT!) auch noch nackt posten. Die Welt - vor allem die im Internet - ist leider schlecht...

  • 6. Liebeskummer öffentlich ausleben

    Schlimm, dass Bernd so leiden muss. Noch schlimmer allerdings, dass er seine Ex-Freundin bei Facebook als Schlampe bezeichnet. Aggressiver Liebeskummer ist eh schon doof, aber unseretwegen verständlich. Ihn dann aber öffentlich auszuleben und all den 267 "Freunden" mitzuteilen, dass Anna "mir das Herz rausgerissen hat", ist nicht die feine Art!

  • 7. Die immergleichen Statusmeldungen

    "Jetzt erstmal 'nen Kaffee!", "Different Day, Same Shit" oder "Habe wieder Frühdienst" - wenn das die einzigen Meldungen sind, die einer eurer Freunde zu verkünden hat, das dann aber immer wieder tut, wisst ihr, was wir meinen: LAAAANGWEILIG! Besser gar keine Statusmeldungen als den immergleichen, deprimierenden und langweiligen Quatsch! Diese sture Re­pe­ti­ti­on tolerieren wir nur bei einer FB-Seite: The Same Photo Of Michael Cera Everyday

  • 8. Verflucht, wer es nicht weiterpostet

    Wir hassen Majuskel! Wir hassen Drohungen! Darum hassen wir auch Statusmeldungen folgender Natur: WENN DU DAS GELESEN HAST, WIRD DICH AM SAMSTAG DIE LIEBE DEINES LEBENS KÜSSEN, UND MORGEN WIRD DER BESTE TAG DEINES LEBENS ABER WENN DU DIESEN STATUS NICHT SOFORT KOPIERST, WIRST DU AB HEUTE MITTERNACHT DEIN LEBEN LANG PECH HABEN!

  • 9. Wer was spielt...

    Juhu, dem Ferdi ist endlich ein magischer Pfirsichbaum bei FarmVille gewachsen. Und den Fischen von Sabine geht es auch ganz toll. Vor Begeisterung machen wir uns jetzt direkt ein Piccolöchen auf ...

  • 10. Hobby-Poeten

    Ganz besonders gern wird Facebook ja genutzt, um der Welt zu vermitteln, wie wahnsinnig schlau und kreativ man ist. Das treibt aber manchmal seltsame Blüten: Hobby-Poeten!!! Unser Lieblings-Fast-Gedicht ging in etwa so: "In der Abenddämmerung spazieren gewesen. An Kirschblüten geschnuppert! An dich gedacht!" Applaus!

  • 11. Betroffenheitskitsch

    Nennt es Zynismus, aber mit tränenreichen Statusmeldungen können wir nichts anfangen, denn, ganz ehrlich: Niemandem wird geholfen, wenn man den Betroffenheitskitsch weiterpostet. Niemandem! Und das geheuchelte Mitgefühl macht einen auch nicht zu einem besseren Menschen. Also bitte, no more: "Ich möchte meine Freunde auf Facebook bitten, wo immer sie sind, diesen Status zu kopieren und für eine Stunde zu teilen, zur Unterstützung derjenigen, die gegen gesundheitliche Probleme kämpfen und die nur wissen müssen, dass sie jemandem wichtig sind. DANKE FREUNDE! Schicksalsschläge können uns alle treffen!!!"

  • 12. Der RIP-Storm

    Oh nein, wir furchtbar, der wunderbare bolivianische Autor, von dem ich noch nie was gehört, geschweige denn gelesen habe, ist mit 97 Jahren überraschend verstorben. Das muss ich gleich bei Facebook posten. Rest in peace!!!

  • 13. Ich esse das!

    Schuldig im Sinne der Anklage: Wir können es größtenteils auch nicht sein lassen, frisch Gebackenes zu posten. Aber jedes Essen noch so unästhetisch abzufotografieren und dann den Hashtag #Foodporn zu vergewaltigen, ist nicht die feine Art!

Und auch wenn wir sehr befriedigt und stolz endlich den fetten Wälzer von diesem jüngst erhängten Nachwuchsautor gelesen und ansatzweise verstanden haben und das jetzt gerne mit unseren Freunden teilen würden: NEIN! Die wissen auch so, dass wir schlau sind - oder nur so tun!

Wir sind natürlich auch nicht davor gefeit, heillosen Quatsch zu posten - vermeintlich superwitzige Statusmeldungen haben schon jedem Mal ein Bein gestellt. Unsere düstere Facebook-Vergangenheit wird hier aber nicht verraten... Schaut doch einfach selber nach - nachzulesen auf dem JOLIE Facebook Profil

Und für die Social-Media-Junkies, die auch auf Instagram unterwegs sind, haben wir noch ein paar gute Tipps - der mit dem Marmor (Tipp Nummer 5) ist wirklich supercool, den  setzen wir auch immer wieder gerne um:

Und diese Frau hier, Celeste Barber, hat Social Media verstanden - sie nimmt die Stars und ihre teils doch wehr merkwüridgen Instagram-Posen und -Pics derart gekonnt auf's Korn, dass wir Tränen lachen müssen!