Starbucks Hacks: Mit diesen einfachen Tricks wird euer Starbucks-Besuch viel günstiger

"Günstig" und "Starbucks" passt eigentlich so gar nicht zusammen, schließlich sind die Getränke dort nicht gerade besonders preiswert. Wir verraten euch, wie ihr bei eurem nächsten Starbucks-Besuch dennoch bares Geld sparen könnt - mit diesen einfachen Tricks:

Mit diesen Tricks könnt ihr bei Starbucks richtig sparen

Mit diesen Tricks könnt ihr bei Starbucks richtig sparen

1. DIY: Iced Caffe Latte

Ein super Tipp für alle Iced Caffe Latte-Fans: Bestellt euch einfach einen doppelten Espresso in einem Becher mit Eiswürfeln und gebt dann selber Milch dazu (die gibt’s gratis an der Theke). Et voilà – schon hast du einen selbstgemachten (und günstigeren) Iced Caffe Latte gezaubert.

2. Günstiger Refill

Für nur 50 Cent kannst du deine Tasse Kaffee bei Starbucks nachfüllen lassen. Das gilt allerdings nur für Filterkaffee und nur, wenn du deinen Kaffee vor Ort trinkst.

3. Starbucks Reward Card

Für richtige Starbucks-Fans bietet die Kette ein eigenes Bonusprogramm an. Die Konditionen sind denkbar einfach: Jedes Mal, wenn man mit der kostenlosen Kundenkarte von Starbucks zahlt, bekommt man einen Stern gutgeschrieben. Mit nur einem Stern erhält man an seinem Geburtstag ein Freigetränk. Mit fünf gesammelten Sternen hat man Anspuch auf einen kostenlosen Extra-Shot Espresso (der normalerweise 60 Cent kostet), gratis Nachfüllen von Filterkaffee und Tee und man bekommt auch noch ein Freigetränk in der Größe "tall", wenn man ein Päckchen Kaffeebohnen kauft. Die Punkte werden mit jedem Bezahlvorgang gutgeschrieben, es lohnt sich also auch, mehrere Teile einzeln zu bezahlen.

4. Eigenen Becher mitbringen

Wenn man seinen eigenen Becher mitbringt, tut man nicht nur etwas für die Umwelt, sondern auch für den Geldbeutel. Beim Verzicht auf den berühmten Starbucks Papp-Becher sparen wir pro Getränk 30 Cent.