Der Snapchat Spuk

- Jetzt wissen wir, weshalb bei Snapchat das Gespenst als Logo fungiert: Es spukt in der App. Und das ist sogar richtig gruselig! Diese französische Bloggerin hat das am eigenen Leib erfahren müssen. Wir präsentieren: den Snapchat Spuk, und senden ein erschrockenes "Hallo" in eine andere Dimension, Jean-Kevin!

KYlie JEnner Hundemaske

Ob der unsichtbare Snapper auch schon Kylie Jenner heimgesucht hat?!?!

Dass eine zweite Maske neben uns auftaucht, ist uns bei Snapchat (wir heißen dort übrigens Jolie.de) auch schon oft passiert, besonders häufig mit der Hundemaske. Aber dass diese zweite Maske dann auf unser Kommando reagiert, das ist neu. Und ziemlich spooky, so wie bei dieser jungen Dame namens Kilyane Revel hier.

Die Snapchat Horror Story

"Mein Freund, streck die Zunge raus!", sagt Kilyane noch im Spaß - und dann kann sie es selbst kaum glauben. Einige Tweets später hat sich Kilyane bereits mit dem Snapchat Hunde-Spuk angefreundet - und nennt den unsichtbaren Mit-Snapper einfach Jean-Kevin!

Wir in der Redaktion sind geteilter Meinung: Die Kollegen, die Übersinnlichem gegenüber stets sehr aufgeschlossen sind, haben eine Gänsehaut und das blanke Entsetzen im Gesicht, die etwas pragmatischer ausgerichteteten Kolleginnen halten das Video für einen technischen Defekt und basta. Doch was ist mit euch?

Bock auf noch mehr Übersinnliches? Dann seid ihr hier genau richtig: Die Kollegin hat sich die Zukunft vorhersagen lassen. Und zwar wurde ihr nicht etwa aus der Hand gelesen, nein: Ein genutzter Enthaarungsstreifen gereichte der Indie-Wahrsagerin aus New York, um der Kollegin einen wirklich ziemlich guten Tipp für ihr Leben zu geben. Neugierig? Dann lest hier die ganze Geschichte: Zukunftlesen mit dem Wachsstreifen.

Etwas weniger aufwendig dagegen ist unser Kaffeesatzorakel: Kaffee aufbrühen (natürlich nur virtuell) und sich daraus die Zukunft vorhersagen lassen. Easy!

Wir sind übrigens auch bei Snapchat – ihr findet uns unter dem Namen: Jolie.de