Schwarze Eiscreme?!

- Gefühlt jede Woche gibt es einen neuen Food-Hype, der über Instagram in die Welt getragen wird. Diese Woche ist es schwarze Eiscreme! Aus was das Eis besteht und warum es eigentlich total gesund ist, das erfahrt ihr hier!

All Black Everything: Diese schwarze Eiscreme erobert gerade Instagram!

Foodtrend schwarzes Eis

All Black Everything: Es ist tiefschwarz, soll aber fantastisch schmecken! Schwarzes Eis ist gerade DER Foodtrend auf Instagram. Wir verraten euch, wo es die vermeintliche Delikatesse gibt und aus welchen Zutaten sie hergestellt wird.

Wo gibt es schwarzes Eis?

Dieser Food-Trend stammt tatsächlich aus New York und Los Angeles. Im letzten Sommer brachte die New Yorker Eisdiele Morgenstern's Finest Ice Cream in Manhattan seine Besucher in den Genuss von schwarzen Kokosnusseis, hergestellt unter anderem mit Kokosnuss-Asche.

Passend zu den anstehenden Frühlings- und Sommertagen springt jetzt auch die Eisdiele Little Damage im sonnigen Los Angeles auf den "Schwarze Eiscreme"-Zug auf und bietet seinen Gästen eine pechschwarze Eiscreme an, natürlich Ton in Ton serviert in einer schwarzen Eiswaffel. Schwarz geht eben immer!

Wonach schmeckt das schwarze Eis?

Während das Eis aus New York dank seiner Zutaten wie Kokosnussmilch und Kokosnussflocken einen herrlich frischen Kokosgeschmack hat, greift man in LA bei Little Damage auf Mandeln zurück. Für die Herstellung des schwarzen Softeis und der Waffel wird unter anderem Mandel-Kohle verwendet, die der Black Icecream ihre intensive Farbe und ihren Mandelgeschmack verleiht.

Ist Kokosnuss-Asche oder Mandel-Kohle schädlich?

Kokosnuss-Asche wird aus den verkohlten Schalen gewonnen, für Mandel-Kohle kommen verbrannte Mandeln zum Einsatz. Kokosnuss-Asche und auch Kohle sollen sogar gesund sein. Gesund hin oder her, das Eis sieht einfach abgefahren aus. Probieren würden wir es auf jeden Fall.