So schädlich ist Prosecco für die Zähne

Schlechte Nachrichten für die Menschheit: Prosecco ist, wie alle Dinge die schön und gut sind im Leben, eigentlich ziemlich schädlich für uns. Genauer gesagt: Prosecco ist schädlich für unsere Zähne. Was das prickelnde Getränk mit unseren Zähnen anstellt, lest ihr hier.

Frauen stoßen mit Prosecco an

Cheers? Lieber nicht! Zahnärzte warnen davor, wie schädlich Prosecco sein kann

Cheers! Es gibt kein schöneres Gefühl, als am Freitagabend mit einem Glas kühlem Prosecco und der besten Freundin auf das Wochenende anzustoßen. Doch was sich so wunderbar anfühlt und herrlich prickelnd schmeckt, hat einen ziemlich üblen Nachgeschmack. Denn Prosecco ist ziemlich schädlich für unsere Zähne.

Davor warnen zumindest Zahnärzte. Gegenüber Daily Mail hat der britische Zahnarzt Dr. Mervyn Druian erklärt, weshalb Prosecco wie Gift für unsere Zähne ist: "Prosecco ist sehr säurehaltig und hat einen hohen Zuckergehalt. Wer zu viel davon trinkt, wird ein Problem haben.

Wie schadet Prosecco den Zähnen?

Der Arzt spricht vom sogenannten Prosecco Lächeln. Was sich ziemlich harmlos anhört ist allerdings nur eine Umschreibung für verfaulte Zähne. "Die Anzeichen des Prosecco Lächelns sind, dass sich die Zähne aus dem Zanhfleisch lösen. Das beginnt mit einem weißen Rand unterhalb des Zahnfleisches, der sich weich anfühlt, wenn man ihn berührt. Das ist das Anfangsstadium von Karies, was Füllungen und andere Eingriffe nach sich ziehen kann.“

Ojemine! Das hört sich ja gar nicht gut an. Wir hoffen, ihr könnt noch mehr schlechte Nachrichten verkraften. Denn ein anderer Zahnmediziner warnt auch vor der Kohlensäure im Prosecco. Laut Prof. Damien Walmsley ist nämlich die Kombination aus Kohlensäure, Zucker und Alkohol pures Gift für die Zähne. "Sprudlige Getränke erhalten ihr Prickeln, indem sie Kohlenstoffdioxid abgeben, das zu Kohlensäure wird. Das mag zwar erfrischend sein, trägt aber auch sehr zum Säuregehalt des Getränks bei“, erläutert der Experte. Und dass hohe Säuremengen unseren Zähnen nicht unbedingt gut tun, müssen wir euch wohl nicht erklären …

Heißt das, wir müssen jetzt komplett auf Prosecco verzichten? Laut Dr. Mervyn Druian sind ein paar Gläschen (bei der richtigen Zahnpflege) unbedenklich. Und am besten genießt ihr den wohlverdienten Feierabend-Drink dann mit einem Strohhalm und verzichtet erstmal darauf, euch danach sofort die Zähne zu putzen. Denn Dr. Richard Coates, ein weiterer Zahnarzt, rät, damit mindestens zwei Stunden zu warten, um dem Zahnschmelz nach dem Säureangriff wieder die Gelegenheit zu geben, sich zu regenerieren.