Mit Opel Adam Rocks und Sila Sahin in Riga

- In der lettischen Hauptstadt Riga, die auch gleichzeitig Europas Kulturhauptstadt 2014 ist, haben wir Schauspielerin Sila Sahin zum Interview getroffen. Und nicht ihre Rollen standen im Fokus, sondern der Adam Rocks, der neuste Flitzer aus dem Hause Opel, den wir über die Straßen Rigas jagten (bei 115 PS gibt der Kleine nämlich gut Gas). Im Interview spricht Sila Sahin mit uns über ihre Fahrkünste und verrät, worauf es ihr bei einem Auto vor allem ankommt. Und: Wird sie in Zukunft vielleicht Testfahrerin?

Der neue Opel Adam Rocks

Schauspielerin Sila Sahin und der neue Opel Adam Rocks (ab 15.990 Euro) in Riga.

Interview mit Sila Sahin

Der Himmel ist bedeckt, als wir zusammen mit Sila Sahin zum Fototermin in Riga aufbrechen. Sonne wäre schön gewesen, so muss eben die Location für gute Laune sorgen. Und die ist auch schnell gefunden: An einer Graffitiwand direkt an einem kleinen Hafen gelegen nur unweit des Zentrums von Riga setzen wir den Opel Adam Rocks (im schicken Farbton Berry Red) und Sila Sahin in Szene. Im Interview verriet sie uns nicht nur, warum gewisse Details für sie in keinem Auto fehlen dürfen.

Sila Sahin und der Opel Adam Rocks

Fesch: Der beerenrote Opel Adam Rocks und Schauspielerin Sila Sahin im Rigaer Stadtteil Andrejsala.

Jolie.de: Sila, du hattest schon die Gelegenheit zur Testfahrt. Wie war's?
Sila Sahin: Für mich war die Testfahrt spannend, weil wir direkt vom Flughafen aus losfahren mussten und ich seit zehn Jahren kein Auto mit Schaltgetriebe gefahren bin. Deshalb habe ich den Wagen auf dem Weg zum Hotel auch circa fünf Mal abgewürgt (lacht).

Welches Auto passt zu mir?

Jolie.de:Was gefällt dir am Opel Adam Rocks besonders?
Sila: Er ist sehr bequem und kompakt. Ich finde, er sieht super aus und ich fühle mich darin wohl. Das Lenkrad gefällt mir auch, weil es nicht zu dick und nicht zu dünn ist.

Testfahrt im neuen Opel Adam Rocks

Individuell: Den Opel Adam Rocks gibt es in 17 verschiedenen Außenlackierungen und unzähligen Farbvariationen im Innenraum.

Jolie.de: Wie würdest du dich als Autofahrerin beschreiben?
Sila: Bei mir im Auto läuft immer Musik. Im Moment höre ich eigentlich querbeet von Hip Hop bis zu Balladen. Ich fahre gerne Auto und würde selbst ums Eck zum Bäcker mit dem Auto fahren (lacht). Ich fahre auch gerne längere Strecken zum Beispiel von Berlin nach Dortmund.

Jolie.de: Mit was kann man dich beim Autofahren richtig nerven?
Sila: Ich bin eigentlich immer relativ entspannt beim Autofahren, aber Staus nerven natürlich extrem. Oder wenn einer auf der Autobahn an einem vorbeirast.

Sila Sahin im Interview
Jolie.de: Was muss das perfekte Auto für dich haben?
Sila: Es muss eine Sitzheizung haben (lacht). Die habe ich fast immer an. Es braucht auf jeden Fall ein Radio, eine Servolenkung und es muss von der Farbe her zu mir passen. Bei dem Adam Rocks ist es natürlich auch praktisch, dass du damit immer gut einen Parkplatz finden kannst. Ich fahre aktuell den Opel Mocca, mit dem ich gerade in Berlin manchmal Schwierigkeiten habe, einen Parkplatz zu finden. Einfach, weil er größer ist als der Adam Rocks.

Jolie.de: Und welche Farbe gefällt dir für Autos am besten?
Sila: Privat fahre ich den Opel Mocca in Schwarz, weil es eine elegante Farbe ist, die immer passt und an der man sich nicht sattsieht. Beim Opel Adam Rocks gefällt mir der Weiße am besten, besonders im Zusammenspiel mit der Innenausstattung in hellem Leder.

Jolie.de: Du bist auf Facebook und Instagram aktiv: Wirst du dort vom Event berichten?
Sila: Klar, ich werde sicher ein Foto davon posten. Zumal die Leute auch nachfragen, welches Auto ich fahre und neugierig sind.

Opel Adam Rocks und Sila Sahin im Kofferraum

Der Opel Adam Rocks hatte in unserer Ausstattung u.a. einen automatischen Parkassistent, beheizbare Sitze und Lenkrad, 115 PS und das IntelliLink Infotainment-System.

Jolie.de:Neben vielen positiven Kommentaren gibt es auch immer wieder weniger schöne Äußerungen. Wie nimmst du negative Kommentare auf Facebook & Co. auf?
Sila: Die Sozialen Netzwerke sind eben eine Plattform wo jeder das schreiben kann, was er will. Dessen bin ich mir bewusst. Ich weiß, dass ich nicht jedem gefallen kann und das will ich auch nicht. Klar polarisiert das ein oder andere, was ich von mir preisgebe. Aber ich poste ja nichts, weil ich polarisieren will. Ich poste, weil ich mit meinen Fans gerne Dinge teile, die mir Spaß machen oder mir Freude bereiten. Wenn jemand ein Problem mit mir hat, dann soll er nicht auf mein Profil gehen.

Jolie.de: Du bist bei "GZSZ" oder aktuell bei "Verbotene Liebe" schon in verschiedene Rollen geschlüpft. Hast du eigentlich eine Wunschrolle?
Sila: Jede Rolle ist spannend, weil du jedes Mal einen anderen Menschen darstellen kannst. Manchmal ist dir diese Figur ähnlich und manchmal denkst du: "Oh Gott, wie biestig bin ich gerade?" und dann erwischst du dich dabei, dass dir das gerade Spaß macht. In solchen Momenten schmunzle ich darüber, dass ich auch solche Rollen spielen darf, weil es einfach Spaß macht, sich daneben zu benehmen und sich nicht dafür entschuldigen zu müssen. Du hast Narrenfreiheit und musst dich nicht für die Person entschuldigen, die du darstellst.

Sila Sahin im Jolie.de-Interview

Jolie.de: Zum Schluss noch ein Blick in die Zukunft: Testfahrerin oder Schauspielerin - Wie geht's weiter?
Sila: Definitiv Schauspielerin.

Jolie.de: Und wenn es ein Automatik-Auto wäre? Keine Chance?
Sila: Nein. Keine Chance.
Jolie.de: Danke für das Interview!
Sila: Sehr gerne!